Nick Zenner verpasst Deutsche Meisterschaften

Platz fünf bei WDEM in Herne

(wS/red) Siegen/Herne 21.02.2016 | Verheißungsvoll begann Nick Zenner bei der Westdeutschen Meisterschaft in der Altersklasse U18 in Herne, wo es um die Starterplätze für die Deutschen Meisterschaften ging. Zunächst bezwang er vorzeitig in der Gewichtsklasse bis 73 kg Maurice Nquitivon von der Judogemeinschaft Münster mit Tai-o-toshi (Körpersturz).

2016-02-21_Siegen_Herne_Judo_Nick_Zenner

Nick Zenner (brauner Gürtel)

Mit derselben Technik siegte er auch in Runde zwei und stand im Halbfinale. Doch hier musste er über die gesamte Kampfzeit gehen und mit einer kleinen Wertung, obwohl er zunächst in Führung lag, dem Recklinghäuser Axel Keisel den Vortritt lassen. Somit hieß es in kleine Finale um Platz drei „Alle oder Nichts“. Nach knapp drei Minuten hatte Nick Zenner nach ausgeglichenem Kampf einem Schenkelwurf nicht mehr ausweichen können und statt dem angestrebten Platz drei nur die goldene Ananas in der Tasche.

Foto: Judofreunde Siegen – Lindenberg e. V.

Anzeige /
Werbung buchen /
Ereignis melden

Bestes Kreditangebot von über 20 Banken