89-jährige Niederschelderin Opfer von Trickbetrügern

(wS/ots) Siegen 09.03.2016 |Am gestrigen Dienstagnachmittag erhielt eine 89-jährige Seniorin in Siegen-Niederschelden einen Anruf einer männlichen Person. In akzentfreiem Hochdeutsch gab sich der Anrufer als Neffe der Angerufenen aus, der sich derzeit im Rheinland befinde und aufgrund einer Bestellung dringend Geld benötige.

Symbolfoto Enkeltrick am Telefon | Foto: © wirSiegen

Symbolfoto Enkeltrick am Telefon | Foto: © wirSiegen

Er fragte die Seniorin dann – zunächst ohne eine konkrete Summe zu nennen -, ob sie ihm dieses Geld leihen könne. Als die Seniorin dieses Ansinnen jedoch vehement verneinte, erkannte der Betrüger die Aussichtslosigkeit seines Anrufs und beendete das Gespräch.

Unter der im Telefondisplay der 89-Jährigen angezeigten Rufnummer des angeblichen „Neffen“ wurden am gestrigen Dienstag noch weitere ältere Damen in Siegen-Wittgenstein mit vermutlich selbigem Anliegen kontaktiert. Hier wurden die Gespräche jedoch ebenso sehr schnell – also ohne Erfolg für die Betrüger – beendet.

Das Siegener Kriminalkommissariat 2 ermittelt nun gegen die perfiden Anrufer wegen versuchten Betrugs. Die Polizei schließt weitere gleichgelagerte Anrufe nicht aus und bittet daher insbesondere die Siegen-Wittgensteiner Senioren-/innen um entsprechende Vorsicht vor dieser besonders perfiden Betrugsmasche.

Personen, die einen solchen Anruf erhalten, sollten sich schnellstmöglich (Notruf 110) mit der Polizei in Verbindung setzen.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]