Über 200 junge Flüchtlinge sahen Rap-Revue im Apollo

„Fahr‘ deinen Film“ läuft weiter

(wS/red) Siegen 07.04.2016 | Die Apollo-Eigenproduktion „Fahr deinen Film“ lief am Mittwoch, 6. April, erneut als Schulvorstellung. Das Besondere dabei: Über 200 junge Flüchtlinge aus diversen Integrationsklassen der heimischen Schulen nahmen daran teil.

2016-04-07_Siegen_Apollo Theater_Fahr deinen Film-Szene 3 (c) René Achenbach

Nach einer mehrsprachigen Begrüßung – unter anderem auf Arabisch – lief die Rap-Revue knapp zwei Stunden lang vor einem begeistert mitgehenden Publikum. Anschließend an die euphorisch geforderten Zugaben kamen alle 14 Darsteller an den Bühnenrand und ließen sich auf ein intensives Gespräch mit rund 120 Jugendlichen ein, die dazu noch eine dreiviertel Stunde länger im Großen Saal blieben. Und weil das „Fahr deinen Film“-Ensemble ebenso multikulti ist wie die jungen Zuhörer an diesem Vormittag, lief auch dieses Theatergespräch in verschiedensten Sprachen.

2016-04-07_Siegen_Apollo Theater_Fahr deinen Film-Szene 4 (c) René Achenbach

Es ging bei diesem Theatergespräch – wie im Stück – um brandaktuelle Themen: Flucht und Integration, die Bedeutung von Rap-Musik für das Leben junger Menschen, die Wirksamkeit von Theaterund denClash der Kulturen.

Am Montag, 4. Juli, gibt es erneut eine Schulvorstellung von „Fahr deinen Film“, Beginn: 10 Uhr. Übrigens: Klassen zahlen lediglich 8 Euro pro Schülerkarte, und für jeweils zehn Schüler ist eine Begleitperson frei.

2016-04-07_Siegen_Apollo Theater_Theatergespräch 1 nach Fahr Deinen Film 06.04.2016 (c) Apollo-Theater Siegen

Fotos: René Achenbach
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]

73 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute