Viel Spaß und Spannung bei den Bad Berleburger Ferienspielen

Altes Handwerk lernen Kinder in der Arfelder Schmiede

(wS/red) Bad Berleburg 27.07.2016 | Im Rahmen der Berleburger Ferienspiele fand auch in diesem Jahr wieder der beliebte Schmiedekurs in der Arfelder Schmiede statt. An zwei Schmiedefeuern wurde hart gearbeitet und auf dem Amboss das Metall mit dem Hammer kräftig behauen. Die Kinder konnten ihrer Kreativität freien Lauf lassen und so wurden neben kleinen Nägeln auch Hufeisen oder Anfangsbuchstaben der eigenen Vornamen geschmiedet. Zudem erfuhren die Kinder alles über das alte Handwerk des Schmieds und konnten sich im dazugehörigen Schmiedemuseum umschauen. Mit dabei waren auch Spielgeräte aus dem Jugendbus der Stadtjugendpflege, damit auch bei den Wartezeiten für die Kinder keine Langweile aufkam.

2016-07-27_Bad_Berleburg_Ferienspiele_Arfelder_Schmiede

Kinderzeltlager vom TuS Beddelhausen

Dieses Jahr fand das Kinderzeltlager vom TuS Beddelhausen schon zum 27. Mal statt. Obwohl die Wetterlage ja diesen Sommer bislang sehr, sehr wechselhaft war, blieben die bunten Zelte der Kinder tatsächlich trocken und waren schon von weitem sichtbar. Die aufgebaute Hüpfburg sorgte neben den Fußballspielen für viel Spaß, und auch das bereits traditionelle Lagerfeuer durfte natürlich nicht fehlen. Eine tolles Ferienerlebnis, an das sich die teilnehmenden Kinder gern erinnern werden.

Aus einem T-Shirt wird eine Tasche

Im Hof-Atelier der Wittgensteiner Künstlerin Anke Althaus-Aderhold ging es lustig her. Sieben bastelbegabte Mädchen zerschnitten mit großer Freude ihre alten T-Shirts, um sie nach dem neusten Trend, anders zu gestalten und zu benutzen. Hier spricht man auch von „Upcycling“. Es sollten Taschen mit ganz neuen Designs aus den Shirts entstehen. Mit Edding und Kleiderfarbe ließen die Mädchen ihrer Fantasie freien Lauf. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Heraus kamen kreative Taschenmodelle, die die Mädchen mit Begeisterung mit nach Hause nahmen.

2016-07-27_Bad_Berleburg_Ferienspiele_Tshirt_Tasche

Kleine Künstler gestalten tolle Bilder

Der zweite Kurs der Wittgensteiner Künstlerin Anke Althaus-Aderhold „Tolles Bild, Selbst gemalt“ war auch in diesem Jahr bei den Berleburger Ferienspiele heiß begehrt. Sieben Mädchen konnten hierbei ihre künstlerischen Ideen umsetzen und arbeiteten zwei Tage lang sehr zielstrebig und konzentriert, um ihre Wunschmotive auf die Leinwand zu bekommen. Und ganz langsam wurden Feen, Fohlen, Delfine und Hunde für den Betrachter sichtbar. Am Ende der Veranstaltung konnte jede Teilnehmerin ihr eigenes Kunstwerk stolz mit nach Hause nehmen.

2016-07-27_Bad_Berleburg_Ferienspiele_Tolles_Bild_Selbstgemalt

 Jugendmobil on Tour

Die erste offizielle Tour des Jugendbusses ging im Rahmen der Ferienspiele 2016 nach Berghausen zum „Chill-Out-Keller“. Dort wurden einige kleine und große Spielgeräte sowie Sitzgelegenheiten aufgebaut, mit denen sich die Kinder von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr einen schönen Vormittag machen konnten. Zur Verfügung standen u. a. eine große Variante des bekannten Spiels „Vier-Gewinnt“, ein „Riesen-Mikado“, einige Pedalos und kleine Ballspiele, wie Federball und Fußball. Wem diese Spiele an einem wirklich tollen Sonnentag zu anstrengend waren, der konnte sich auch mit Brett- und Kartenspielen im Schatten die Zeit vertreiben. Selbstverständlich wurden auch die Mitarbeiter der Stadtjugendpflege ordentlich von den Kindern in Beschlag genommen.

2016-07-27_Bad_Berleburg_Ferienspiele_Jugendbus_on_Tour

Als nächstes Ziel wird das Jugendmobil am 15. August von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr das Gemeindehaus der evangelischen Kirche in Wingeshausen ansteuern. Auch dort hofft die Stadtjugendpflege auf rege Beteiligung!

Kids machen Ranger Ausbildung

Im Rahmen der Ferienspiele in Bad Berleburg absolvierten 16 Mädchen und Jungen erfolgreich die Ranger Kids Ausbildung. Von dem Wanderparkplatz Kühhude ging es gemeinsam mit Ranger Ralf Schmidt bis zum Kyrill-Pfad nach Schanze. Bereits auf dem Weg dorthin erfuhren die Kinder Spannendes über Wald und Tier. Spielerisch zeigte der Ranger den Teilnehmern die Verhaltensregeln im Wald, so sollten sie u. a. am Wegesrand Dinge erkennen, die nicht in den Wald gehören, wie Dosen, Plastikflaschen oder andere achtlos weggeworfene Gegenstände. Die verschiedenen Fragen zu Tieren mit Hörnern oder mit Geweihen konnten schnell beantwortet werden. Anschließend war das Gedächtnis gefragt, denn alle Kinder sollten sich 10 Sachen aus dem Wald merken und gemeinsam einsammeln. Auch diese Aufgabe lösten die Kinder mit Bravour. Ausgezeichnet mit der „hart erarbeiteten“ Ranger-Kids-Urkunde machten sich die Kinder gut gelaunt auf den Heimweg. Unterstützt wurde die Veranstaltung von der Volksbank Wittgenstein und dem Landesbetrieb Wald & Holz NRW.

Nachtwanderung in der Wisent-Wildnis

Zur Nachtwanderung in die Wisent-Wildnis hatte Heidi Dickel im Rahmen der Ferienspiele in Bad Berleburg eingeladen. Schon auf den ersten 100 Metern ließ sich die ganze Wisentherde samt zweier Kälbchen blicken. Die Kinder rätselten, welchen Namen das letztgeborene Kälbchen wohl bekommen könnte: Gar nicht so leicht, da der Name mit einem Q beginnen muss. Auf dem Weg durch die Wisent-Wildnis bekamen die Kinder verschiedene Aufgaben gestellt. So mussten sie erraten, welche von den sechs von Heidi Dickel erzählten Geschichten, zwar spannend war, aber nicht der Wahrheit entsprachen. Eine knifflige Angelegenheit. Da bei einer Nachtwanderung der Zusammenhalt in der Gruppe sehr wichtig ist, war bei einigen Spielen ganz besonders der Teamgeist der Kinder gefragt. Nach dem gemeinsamen Abendbrot wurde es Zeit, die Taschenlampen anzuknipsen, um auf dem Schleichpfad nicht falsch abzubiegen oder die versteckten Gegenstände, die nicht in die Wildnis gehörten, ausfindig zu machen. Zum Abschluss erzählte Heidi Dickel den Kindern noch eine Gruselgeschichte, bevor sie sich zwar sichtlich müde und auch ein wenig erschöpft, aber nach wie vor gut gelaunt um 23 Uhr wieder auf den Heimweg begaben.

Streifzug mit dem Ranger

Einen Vormittag lang mit dem Ranger durch den Schlosspark, das konnten 20 Mädchen und Jungen im Rahmen der Bad Berleburger Ferienspiele erleben. Nach einer kurzen Führung durch den Schlosspark und einigen Informationen zu Flora und Fauna führte Ranger Ralf Schmidt vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW die naturbegeisterten Teilnehmer und Betreuer durch den Wald. Es konnten viele Eindrücke gesammelt werden, etwa wie die Tier- und Pflanzenwelt zusammenlebt und -arbeitet und was man beachten muss, um die Natur zu schützen. Ebenfalls brachte der Ranger den Kindern einige Tricks bei, beispielsweise wie man ohne Maßband oder höhere Mathematik die Höhe eines Baumes ermitteln kann. Nach einer kleinen Stärkung bei einem gemütlichen Picknick im Wald traten alle den Rückweg zum Schloss an. „Danke“ an Ralf Schmidt und seine treue Begleiterin Hündin Cora für den informativen und spannenden Vormittag.

Tennis-Schnupperkurs

Starke Arme brauchten die Teilnehmer des diesjährigen Tennis-Schnuppertrainings bei den Bad Berleburger Ferienspielen. So wurden zu Beginn die Grundschlagarten wie Vor- und Rückhand sowie Volleyschlag und Co. geübt. Damit sich auch alle beim Training ins Zeug legen sollten, wurde den Kindern eine Laufrunde angedroht, wenn sie die geschlagenen Bälle nicht schnell genug wieder einsammelten. Doch nach dem Sprichwort „Viele Hände, schnelles Ende“, war das bei den interessierten Teilnehmern überhaupt kein Problem. Nachdem die Kinder fleißig geübt hatten, konnten sie ihr Erlerntes direkt in einem kleinen Turnier unter Beweis stellen.

Trommel-Workshop

Auf Congas und Djemben durften sich auch in diesem Jahr die teilnehmenden Kinder im Rahmen der Ferienspiele in der Musikschule Bad Berleburg unter Anleitung von Musiklehrer André Schneider austoben. Doch bevor sie loslegen konnten, zeigte André Schneider erst einmal, wie die Trommeln, die so auch in Afrika gebaut und bespielt werden, richtig zu benutzen sind. Dann ging es endlich los und die Kinder trommelten, was das Zeug hielt. Dass den Teilnehmern dies richtig viel Spaß machte, war deutlich zu erkennen. So ging auch dieses Mal wieder ein spannender und interessanter Tag für die Kinder in der Musikschule vorbei.

Foto: Stadt Bad Berleburg

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]