Brand in Meggener Wohnhaus war Brandstiftung

(wS/red) Lennestadt 16.08.2016  Wie bereits berichtet, kam es in der Nacht auf Sonntag zu einem Wohnhausbrand in der Grubenstraße in Lennestadt-Meggen, bei dem Sachschaden in Höhe von ca. 70.000 Euro entstand.

Die Untersuchungen der Kreispolizeibehörde Olpe und des hinzugezogenen Brandsachverständigen ergaben, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Die bislang noch unbekannten Täter drangen widerrechtlich in das zum Tatzeitpunkt leerstehende Wohnhaus ein und entzündeten Gegenstände an unterschiedlichen Stellen im Gebäude.

Die Polizei ermittelt nun wegen einer vorsätzlichen Brandstiftung. Konkrete Hinweise zu dem oder den Tätern liegen derzeit nicht vor. Es wird in alle Richtungen ermittelt.

Es liegen nach wie vor keinerlei Hinweise auf eine fremdenfeindliche oder politisch motivierte Straftat vor.

2016-08-14_Lennestadt_Meggen_Feu4_Wohnhausbrand_(c)_Mg (1)