Facettenreiches Kinowochenende mit einem Zusatztermin

(wS/red) Siegen 15.08.2016 | Diese Woche startet das Siegener Open-Air-Kino schon am Mittwoch. Aufgrund des enormen Ansturms am vergangenen Sonntag, wurde kurzfristig eine Zusatzvorstellung des romantischen Blockbusters „Ein ganzes halbes Jahr“ organisiert. Der Film handelt von einer tragischen Liebesgeschichte zwischen Louisa Clark und Will Traynor, der durch einen Unfall an einen Rollstuhl gefesselt ist.

Am Donnerstag findet ein weiteres Highlight auf der Brunnenwiese statt, die „Best of Shorts – 25 Jahre Filmakademie Baden-Württemberg“. An diesem Abend wird eine Auswahl der besten Kurzfilme der badenwürttembergischen Filmhochschule der letzten 25 Jahre gezeigt. Außerdem werden auch Kurzfilme von Siegener Filmemachern vorgeführt. Ein schönes Extra an diesem Abend ist, dass einige Filmemacher persönlich vor Ort sein werden, um ihre Filme vorzustellen.

"Best of Shorts - 25 Jahre Filmakademie Baden-Württemberg"

„Best of Shorts – 25 Jahre Filmakademie Baden-Württemberg“

Freitag geht es weiter mit dem Blockbuster „Star Wars: Episode VII“. Mehr als 30 Jahre nach „Star wars VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ wurde das Imperium durch die erste Ordnung abgelöst. Doch dem Helden-Trio, bestehend aus Rey, dem Deserteur Finn und dem Rebellenpilot Poe gelingt sich gegen die dunkle Macht zu wehren.

"Star wars VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter"

„Star wars VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter“

Am Samstag wird im Rahmen des VoBa-Kinotags der Film präsentiert, mit dem Leonardo DiCaprio seinen langersehnten Oscar gewonnen hat: „The Revenant – der Rückkehrer“ spielt in den 1820ern und handelt von dem Trapper Hugh Glass (Leonardo DiCaprio), der durch die Weiten der USA zieht, um den Missouri River zu erforschen. Schwer verletzt von einem Bären und lebendig begraben, kämpft er sich durch den unerbittlichen Winter, auf der Suche nach der Rache an den Mördern seines Sohnes.

"The Revenant - der Rückkehrer"

„The Revenant – der Rückkehrer“

Den Abschluss der fünften Open-Air-Kinowoche macht die groteske Komödie „Ein brandneues Testament“. Hierbei ist Gott kein weiser Weltenlenker, sondern ein Familienvater, der tierischen Spaß dabei hat, sich sadistische Gebote auszudenken.

"Ein brandneues Testament"

„Ein brandneues Testament“

Der Filmstart diese Woche ist jeweils um 21 Uhr, Einlass ist eine Stunde eher. Karten gibt es an der Abendkasse oder unter www.kinoheld.de.

Fotos: Veranstalter

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier