Haftbefehl wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung erlassen

(wS/red) Wilnsdorf-Flammersbach 30.09.2016 | Am Donnerstag hat das Amtsgericht Siegen gegen einen 35-Jährigen aus der Gemeinde Wilnsdorf einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung erlassen.

Vorgeworfen wird dem Mann, dass er im Wilnsdorfer Ortsteil Flammersbach eine Unterkunft für Asylbewerber mit Hakenkreuzen beschmiert und einen mit einem Hakenkreuz versehenen Drohbrief hinterlassen habe. Anfang September soll er darüber hinaus versucht haben die Asylbewerberunterkunft in Brand zu setzen. Dieser Versuch misslang glücklicherweise, da das Feuer von selbst erloschen war.

Durch ausländerfeindliche Äußerungen des 35-Jährigen waren die Ermittler ihm auf die Spur gekommen. Weitere kriminaltechnische und molekulargenetische Untersuchungen führten letztlich dazu, dass sich der Verdacht erhärtete und ein Haftbefehl erlassen werden konnte.

Symbolfoto: Rike / pixelio.de

Symbolfoto: Rike / pixelio.de

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier