Nach Sachbeschädigungen an Fahrzeugen: Polizei stellt Tatverdächtigen

(wS/ots) Siegen 13.07.2017 | In der Nacht zu Donnerstag wurden in der Gießereistraße in Siegen-Weidenau mehrere dort geparkte Fahrzeuge mutwillig beschädigt.

Einer der betroffenen Autobesitzer wurde gegen 05.20 Uhr durch einen lauten Knall geweckt. Er schaute aus dem Fenster und sah, dass ein Unbekannter gerade sein Auto beschädigte (und dabei einen Sachschaden von rund 4000 Euro anrichtete). Der Geschädigte zog sich schnell etwas an, lief raus und nahm mit seinem PKW die Verfolgung des circa 1.80 Meter großen Flüchtigen auf, der mit einer Blue-Jeans und einer schwarzen Lederjacke bekleidet war und kurze blonde Haare hatte. Zwar verlor der Autofahrer den Flüchtenden aus den Augen, die zwischenzeitlich alarmierte Polizei konnte jedoch im Rahmen ihrer Fahndungsmaßnahmen einen derart aussehenden bzw. gekleideten 20-jährigen Tatverdächtigen stellen.

Symbolfoto: Kay-Helge Hercher

Gegen den jungen Mann aus Siegen ermittelt nun das Siegener Kriminalkommissariat. Dabei wird auch geprüft, ob der 20-Jährige für die zurückliegenden zahlreichen Sachbeschädigungen der jüngsten Vergangenheit mittels Reifenstechen als Tatverdächtiger in Frage kommt.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier