LKW kollidiert mit Schulbus: Vier Kinder und Busfahrer erleiden Schock

(wS/ots) Bad Berleburg 17.01.2018 | Am Mittwoch gegen 13.30 Uhr befuhr ein 31-jähriger Fahrer eines Sattelzuges (Holztransporter) mit seinem Fahrzeug die abschüssige Landstraße 717 aus Richtung Wunderthausen in Richtung Bad Berleburg. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei musste der Lkw-Fahrer dabei wegen eines entgegenkommenden Schulbusses bremsen. Dabei geriet der Auflieger des Sattelzuges wegen der winterlichen Straßenverhältnisse auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und prallte dort gegen die Vorder- und Seitenfront des entgegenkommenden Busses. Der Bus kam nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb an einer Straßenböschung liegen. Helfer mussten eine Seitenscheibe des Busses einschlagen, damit die Kinder und der Fahrer den Bus verlassen konnten. Der 72-jährige Busfahrer und vier Kinder aus dem Bus im Alter zwischen 12 und 14 Jahren erlitten einen Schock und wurden in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

In dem Bus befanden sich insgesamt 17 Kinder im Alter von 10 bis 15 Jahren, die teilweise von ihren Eltern abgeholt wurden. An der Unfallstelle wurde ein Ersatzbus für die anderen Schüler bereitgestellt. Die Betreuung der Schulkinder erfolgte durch die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr. Die Fahrbahn ist zurzeit und für die Dauer der Bergungsmaßnahmen gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf über 30.000 Euro.

Symbolfoto: Hercher

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier