11. Altenseelbach Open des TV Altenseelbach vom 4. bis 11. August

(wS/red) Neunkirchen-Altenseelbach 26.07.2018 | Die Altenseelbach Open des Tennisvereins Altenseelbach (TVA) haben sich den vergangenen zehn Jahren den Ruf verdient, immer perfekt organisiert zu sein. Dies ist vor allem das Verdienst von TVA-Sportwart Thorsten Seiler, der das Turnier 2008 gemeinsam mit dem langjährigen Vereinsvorsitzenden Werner Schönau, anlässlich des 25-jährigen Vereinsjubiläums aus der Taufe hob und eine Erfolgsgeschichte schrieb, die der Club vom 4. bis 11. August mit den 11. Altenseelbach Open fortsetzen möchte. Bis dato hat Seiler 65 Meldungen (2017:121) für das mit 1500 Euro Preisgeld dotierte Leistungsklassen-Turnier für Spieler aus ganz Deutschland verbucht, um die 90 hätte er schon ganz gerne nach Meldeschluss, der auf den 31. Juli datiert ist. Gemeldet werden kann noch per E-Mail an dorfbach@aol.com oder online über das Turnierportal www.mybigpoint.tennis.de.

v.l.n.r.: Turnierdirektor und TVA-Sportwart Thorsten Seiler, TVA-Präsident Werner Schönau, Neunkirchens Bürgermeister Bernhard Baumann und TVA-Vereinstrainer Stephan Schludi. (Foto: TV Altenseelbach)

Aufgrund von Verbandsvorgaben musste die Dauer des im Siegerland und darüber hinaus beliebten Klassikers von 14 Tagen auf 8 Tage gekürzt werden. Dennoch erwartet die Zuschauer im idylisch gelegenen Breitenbachtal erneut die genz spezielle Altenseelbacher Kombo aus sportlichen Spitzenleistungen auf den drei Aschecourts und gelebter Geselligkeit, da von der aufgewerteten Terasse des Sportheims alle Spiele perfekt überblickt sowie gleichzeitig die Leckereien vom Grill verzehrt werden können.

Als „sportliches Highlight in der Gemeinde Neunkirchen“ sieht Bürgermeister Bernhard Baumann die Veranstaltung, die aus dem jährlichen Terminkalender nicht mehr wegzudenken sei. „Unser Ziel ist es, Mitgliedern und Zuschauern ein hohes Niveau zu bieten und die Leute fürs Tennis zu begeistern“, sagen Seiler und Schönau unisono. Dies ist ihnen in der jüngeren Vergangenheit mit Hilfe von Vereinstrainer Stephan Schludi und mehreren Schnuppertrainings für Erwachsene auch exzellent gelungen. Die Mitgliederzahl hat sich innerhalb von zwei Jahren von 85 auf stolze 120 erhöht. „Bei uns sind die Leute nicht allein gelassen und fühlen sich in ihren Trainingsgruppen sichtlich wohl“, so Schönau. Zehn Mannschaften, davon fünf Jugend-Teams kann der TVA in der aktuellen Sommer-Meisterschaftsaison dank des starken Mitgliederzuwachses aufbieten.

Neu beim Leistungsklassen-Turnier ist im Vergleich zum Vorjahr eine Herren 30+-Konkurrenz. Zudem wurde das Preisgeld für den Sieg in der Herren-, Damen- und Mixed-Konkurrenz auf 250 Euro angehoben. Die Hauptrundensieger in der Herren 30-, 40-, 50- und 60-Konkurrenz erhalten jeweils 100 Euro für den Turniergewinn. Bisher seien in allen Klassen ordentliche Meldezahlen zu verzeichnen, so Seiler. Bei den Herren 40 haben schon Cracks wie Frank Löcherbach (LK 6, TV Eiserfeld), Ingo Groß (LK 7, VfL Kirchen) und Markus Pfaff (LK 8, TC Wilgersdorf) zugesagt. Lediglich die Damen tun sich beim Melden noch schwer. Hier lobt Seiler daher zwei Kartons Sekt für den Club aus, der die meisten Teilnehmerinnen aufbietet.

Die Altenseelbacher setzen alles daran, mit frischem Sand die Plätze in einen sehr guten Zustand zu versetzen, da auch im südlichen Siegerland die Hitzewelle ihre Spuren hinterlassen hat.

Besonders lobte Seiler, dem es dank vieler Sponsoren auch wieder gelungen ist, eine 64-seitige Turnierzeitschrift mit vielen Bildern und Infos zu den Altenseelbach Open sowie zum Vereinsgeschehen herauszubringen, die Zusammenarbeit mit den Turnierveranstaltern des TV Eiserfeld (REWE-Cup) und TC Wilgersdorf (markenbaumarkt24-Cup) für die „hervorragende Zusammenarbeit“.

Alle Turnierinfos sind vor, während und nach dem Turnier online auf www.tv-altenseelbach.de einzusehen. Ab sofort ist die Turnier-Hotline unter Tel. 0151/20731877 (Thorsten Seiler) für Fragen und Anregungen geschaltet.
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier