Multivision „Georgien – unterwegs im Herzen des Kaukasus“

(wS/red) Bad Berleburg 11.09.2018 | In diesem Jahr präsentiert das Literaturpflaster das Gastland gleich zu Beginn der Veranstaltungsreihe mit der Multivision, die das Fernweh aufleben lässt. Christian Biemann entführt am 19. September um 19.30 Uhr in der Aula des Johannes-Althusius-Gymnasiums in die verschiedensten Regionen der Kaukasusrepublik mittels stimmungsvoller Bilder und Live-Kommentaren.

Georgien ist nicht größer als Bayern, jedoch unerwartet vielseitig. Christian Biemann berichtet von Fahrten auf holprigen Pisten, die in die abgelegenen Weiten der Steppe führen, bis zu einer Reise auf der georgischen Heeresstraße an die russische Grenze inmitten der höchsten Gipfel des großen Kaukasus. Die Reise bewegt sich auch auf den Spuren der Geschichte des Weinbaus, der bis ins 6. Jahrtausend v.Chr. zurückreicht, geht bis in den äußersten Westen des Landes, an die Küste des Schwarzen Meeres, in die aufstrebende und westliche Metropole Batumi. Im späten Herbst und im Frühjahr fand Christian Biemann die Gelegenheit, dieses sympathische Land zu bereisen und Gegenden mit vielen unterschiedlichen Landschaftsformen zu entdecken.

Der Norden des Landes wird dominiert vom Großen Kaukasus und seinen Gipfeln, die über 5000 Meter hochragen. Im Süden – die Grenzgebiete zur Türkei, Armenien und Aserbaidschan – präsentiert sich das Land flacher, weiter und teilweise sehr karg. Im Vergleich zum Großen Kaukasus, der den Alpen nicht unähnlich ist, hat die Region ihren ganz eigenen Reiz.

Karten gibt es für Kurzentschlossene noch an der Abendkasse, Erwachsene 7,– €, Schüler und Studenten 5,– €

Georgische Märchen wegen Erkrankung abgesagt

Leider muss der georgische Märchenabend am 20. September im Haus am Sähling abgesagt werden. Die Veranstaltergemeinschaft des Literaturpflasters bedauert sehr, dass die seit Jahren so gut angenommene Veranstaltung mit den Märchen des Gastlandes in diesem Jahr nicht stattfinden kann. Bereits gekaufte Karten können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Fotos: Stadt Bad Berleburg

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier