VfB Wilden – Crowdfunding-Projekt mit dem Programm „Viele schaffen mehr“ der Volksbank in Südwestfalen

(wS/red) Wilnsdorf-Wilden 05.12.2020 | Überraschender Erfolg mit Crowdfunding für neue Bewegungslandschaft des VfB Wilden

Der Spielplatz an der Artur-Reichmann-Sportanlage macht Groß und Klein viel Spaß. Während die Großen die Spiele des VfB Wilden auf dem Fußballplatz verfolgen, nutzen die Kleinen die aufgestellten Spiel- und Sportgeräte zum Spielen und Toben. Zumindest war es so angedacht. Aber auch Spielgeräte kommen irgendwann an die Alters- und Belastungsgrenze. So war es notwendig geworden, die Spielgeräte auf der Anlage zu erneuern.

In Zeiten, in denen durch Corona Spielausfälle zu verzeichnen waren und auch Besucherströme auf sich warten ließen, kam die Idee auf, zur Finanzierung mal etwas Neues auszuprobieren: In dieser Situation starteten die Verantwortlichen des VfB Wilden ein Crowdfunding-Projekt mit dem Programm „Viele schaffen mehr“ der Volksbank in Südwestfalen. Mit überragendem Erfolg: Durch 126 Unterstützer sind 170 Prozent der gewünschten Summe zusammengekommen. „Um nicht zu hoch zu greifen, hatten wir als Zielsumme 5.000 Euro angegeben.

Volksbank-Teilmarktleiter Michael Mockenhaupt überreichte die Crowdfunding-Gesamtsumme an Projektinitiatorin Uta Danzenbächer vom VfB Wilden

Das war nur ein Teil der noch benötigten Summe, denn wir bekommen zwar auch eine LEADER-Förderung für die Geräte, jedoch müssen wir einen Eigenanteil aufbringen und auch nicht förderbare Kosten für weitere Baumaßnahmen finanzieren“, erklärt der VfB-Vorsitzende Martin Klöckner. „Eine gewisse Unsicherheit war schon da, denn beim Crowdfunding wird die gesammelte Summe nur ausgezahlt, wenn der Zielbetrag innerhalb einer festgelegten Zeit von 90 Tagen erreicht wird.“ Wenn nicht, erhalten die Spender ihr Geld zurück.

Aus der Sicht von Volksbank-Teilmarktleiter Michael Mockenhaupt lohnt ein eigenes Projekt auf „Viele-schaffen-mehr“ aber auf jeden Fall, weil „die Volksbank jedes Projekt mit einer zehnprozentigen Anschubfinanzierung unterstützt und jede Spende über 5 Euro mit weiteren 5 Euro Co-Funding belohnt.“

Den symbolischen Scheck über genau 8.535,84 Euro überreichte jetzt Volksbank-Teilmarktleiter Michael Mockenhaupt von der Volksbank in Südwestfalen an Uta Danzenbächer, die Projektinitiatorin des VfB Wilden. „Es war eine spannende Zeit und wir danken ganz herzlich allen, die unser Projekt unterstützt haben“, sagt Uta Danzenbächer. „Die hervorragende Spendenbereitschaft hat uns einen ganz wichtigen Finanzierungsbeitrag für die sehr schöne neue Bewegungslandschaft geliefert.“

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier