Aktive Abenteuer mit und in der Natur!

wS/ksw  –  Biologische Station  –  Kinder- und Jugendveranstaltungen „Natur-Detektive 2012“  –  Ihr seid zwischen 6 und 14 Jahre alt und sucht noch Aktivitäten für Eure Freizeit und Eure Ferien? Spannende Abenteuer-Angebote finden interessierte Kinder und Jugendliche ab sofort im Kinder- und Jugendprogramm der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein. Bereits im vierten Jahr bietet die Biologische Station diese erfolgreiche Veranstaltungsreihe an.

Für das Jahr 2012 haben wir, zusätzlich zu den im aktuellen Veranstaltungsprogramm aufgeführten Aktivitäten und Angeboten, 29 abwechslungsreiche und spannende Veranstaltungen speziell für Kinder und Jugendliche in einem Flyer zusammengestellt“ betont Helge Klinkert, Vorsitzende des Trägervereins der Biologischen Station. „Im vergangenen Jahr wurden einige Veranstaltungen so stark nachgefragt, dass wir diese hätten mehrfach durchführen können.“

Auf diesen Abenteuer-Touren können die Kinder ihre sinnliche Wahrnehmung trainieren: Wie riecht es im Wald? Wie fühlen sich die verschiedenen Baumrinden an? Wer oder was verursacht die Geräusche, die wir hören? Als Wasserforscher können die Kinder mit dem LUMBRICUS das Leben rund um Bach und Tümpel erkunden. In der Dämmerung gibt es die Möglichkeit, den lautlosen Flattertieren bei einer Fledermaus-Rallye nachzuspüren. Ob es in Siegen-Wittgenstein Ski fahrende Spinnen gibt, zeigt ein Ausflug in die Welt der Achtbeiner. Mit „Yakari“ und „Flinker Otter“ können Kinder auf Entdeckungstour gehen und erfahren, was Indianer und Räuber zum Überleben in der Natur brauchen. Die Fressgewohnheiten von Tieren werden erkundet. die Kinder lernen giftige Pflanzen kennen und sehen, was im Boden kreucht und fleucht.

Aufgrund des zu erwartenden Interesses, schließlich sind alle Veranstaltungen erneut kostenfrei, und der begrenzten Teilnehmerzahl ist für die meisten Veranstaltungen eine telefonische Anmeldung bei den Referenten erforderlich.

Gemeinsam wollen wir anschaulich, unterhaltsam und zugleich lehrreich Kinder und Jugendliche an die Natur heranzuführen und ihnen vor allem das Sehen, Beobachten und Verstehen nahe bringen“ ergänzt Peter Fasel, der wissenschaftliche Leiter der Biostation. „Wir bieten kein Programm nur zum Konsumieren, sondern zum Mitmachen und aktiven Natur erleben.“

Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung sind die wichtigsten Instrumente, um die Bevölkerung für Natur und Landschaft zu sensibilisieren. Wir freuen uns daher besonders, dass die Sparkassen im Kreis Siegen-Wittgenstein unsere Kinder- und Jugendarbeit auch in diesem Jahr durch eine großzügige Spende (800 Euro) unterstützen“, betont Helge Klinkert. „Ohne diese finanzielle Unterstützung durch die Sparkassen im Kreisgebiet wäre die kreisweite Aufrechterhaltung und Bewerbung unseres Kinderprogramms in diesem Jahr nicht möglich.“

Los geht es am Mittwoch, 21. März, mit einer Nachtwanderung zu den Laichgewässern von Kermit, Lurchi und Co. in Kreuztal-Littfeld. Anmeldungen nimmt Exkursionsleiter und Biologe Matthias Jung (Tel: 0172 5697353) entgegen. Erfahrene Natur-Detektive sind bei den Veranstaltungen natürlich genauso willkommen wie wissensdurstige Frischlinge.

Der Flyer ist ab sofort bei der Biologischen Station in Erndtebrück, bei der Unteren Landschaftsbehörde der Kreisverwaltung und bei allen Kommunen des Kreisgebietes erhältlich. Er kann auch telefonisch (Telefon: 02753 598330) bzw. per E-Mail (post@biostation-siwi.de) bestellt werden. Zudem steht er auf der Homepage der BioStation unter www.biologische-station-siegen-wittgenstein.de zum Download bereit.

Fotos: Jetzt aber raus und weckt den Natur-Detektiv in Euch! Die Biostation startet jetzt wieder Abenteuer-Touren in das Reich von Fledermaus, Bachforelle und Lurchi. 

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]