Michael Thon begeisterte bei der 2. Erlebnisführung „Landschaft lesen lernen“

wS/hi  –  Hilchenbach  –  11.05.2012  –  Michael Thon staunte nicht schlecht – trotz hoher Luftfeuchte und niedrigen Temperaturen kamen insgesamt 18 interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie zwei Kinder und ein Hund zur zweiten Erlebnisführung am 6. Mai auf den Giller. Nach einer kurzen Einführung in das Thema „Landschaft lesen lernen“ ging es los. Auch wenn die eigentliche Wegstrecke nicht lang war und die Ginsberger Heide recht überschaubar ist –  so gab es doch so viel Interessantes zu hören und zu sehen. Die Gruppe lauschte den Ausführungen über zwei Stunden und erfuhr bis zum Schluss viel Neues. Oft meldeten sich Teilnehmer zu Wort und konnten mit eigenen Erlebnissen und reichem Erfahrungsschatz zu einem guten Gelingen beitragen.

Mit der Geschichte und Nutzung von Sportplatz und Jugendwaldheim ging es anschließend weiter, vorbei am Hotel Ginsberger Heide zum Marstall des historischen „Hof Ginsberg“.

Am Backes überraschte eine offene Tür die Wandergruppe. Der „Backesvater“ lud zu einem heißen, selbst hergestelltem Getränk ein, dass die Teilnehmer dankend annahmen. So konnte auch noch die Tradition der Backes’er anschaulich erklärt werden.

Auf dem weiteren Weg am Spielplatz vorbei Richtung Skischanze, informierte Michael Thon anschaulich über die alte Landhecke. Die Gruppe erfuhr dabei sowohl etwas über die mittelalterliche Wehbachsiedlung mit Antoniuskapelle, als auch über  Fauna und Flora der Ginsberger Heide. Der „Höhepunkt“ der Erlebnisführung führte auf den Aussichtsturm auf dem Giller. Viel Spaß hatten die Teilnehmer, als sie eine Anekdote hörten, dass der Giller auch schon als „höchster Berg der Niederlande“ bezeichnet wurde, weil von dort oben aus der Befreiungskrieg unter Wilhelm dem Schweiger begann.

Michael Thon beendete die sehr anschauliche und informative Erlebnisführung mit einer Geschichte sowie einem Gedicht auf der Turmspitze, während die Teilnehmer noch einmal den Blick auf die herrliche Umgebung richten konnten.

Die empfohlene wetterfeste Kleidung passte zum „typischen Siegerländer Wetter“ – dennoch waren sich alle einig – es war eine tolle Wanderung! Fazit: Einfach schön!

Die nächste Erlebnisführung lässt nicht lange auf sich warten: am 17. Juni wird der neue Jung-Stilling-Rundwanderweg in Hilchenbach-Grund offiziell eröffnet. Weitere Informationen werden rechtzeitig in der Presse bekannt gegeben.

Bilder: Erlebnisführung

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]