Inge Grebe geht – Annette Kreutz und Gudrun Roth als Nachfolgerinnen

wS/hi  –  Stadt Hilchenbach  –  01.06.2012  —  Gleichstellung, Bürgerschaftliches Engagement und Senioren-Service-Stelle in neuen Händen  —  Sie hat die erfolgreiche Arbeit der Stadt Hilchenbach in den letzten Jahren mit geprägt. Nun, am 31. Mai, hat sich Inge Grebe verabschiedet und ist in die passive Phase der Altersteilzeit eingetreten.

Mit dem Ausscheiden der bekannt engagierten Mitarbeiterin erfolgen einige Zuständigkeitsänderungen.

Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab hat als ihre Nachfolgerin Annette Kreutz zur neuen Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hilchenbach bestellt. Den zweiten Aufgabenbereich von Inge Grebe, das Bürgerschaftliche Engagement, übernimmt Gudrun Roth. Die bisher vielen Bürgerinnen und Bürger bereits aus dem Bürgerbüro bekannte Mitarbeiterin übernimmt außerdem die Senioren-Service-Stelle von Annette Kreutz. Diese Aufgabe wechselt dazu vom Fachbereich Schulen und Soziales in den Fachbereich Bürgerdienste. „Ich erwarte mir durch diese organisatorische und personelle Zusammenführung von Ehrenamt und Senioren-Service Synergien in der Aufgabenwahrnehmung, denn es gibt zahlreiche Berührungspunkte dieser beiden Tätigkeiten“, erläutert Hans-Peter Hasenstab den Hintergrund dieser Änderung.

Bei der offiziellen Verabschiedung dankte der Bürgermeister Inge Grebe für die seit vielen Jahren geleistete, sehr gute Arbeit und lobte besonders ihren Ideenreichtum, mit dem sie immer wieder neue Initiativen und Projekte ins Leben gerufen hat, von der die Stadt Hilchenbach nachhaltig profitieren kann.

Seit Dezember 1998 war Inge Grebe als Gleichstellungsbeauftragte und seit November 2005 zusätzlich für die Unterstützung des Ehrenamtes in Hilchenbach, als Beauftragte für bürgerschaftliches Engagement, tätig.

Gleichzeitig wünschte Hans-Peter Hasenstab den beiden Nachfolgerinnen „eine gute Hand“ bei der Fortsetzung der Arbeit von Inge Grebe und ermutigte sie, der Aufgabenwahrnehmung auch eigene neue Impulse zu geben.

Die neue Gleichstellungsbeauftragte Annette Kreutz ist weiterhin in Zimmer 007 sowie unter Telefon 02733/288-117 und per E-Mail an a.kreutz@hilchenbach.de erreichbar. Gudrun Roth übernimmt den Arbeitsplatz von Inge Grebe und ist im 2. Obergeschoss im Zimmer 219 zu finden. Ihre Telefon-Nummer lautet weiterhin 02733/288-229 und auch die spezielle Adresse für das Bürgerschaftliche Engagement ehrenamt@hilchenbach.de hat Gudrun Roth von ihrer Vorgängerin übernommen.

Bild: Stadt Hilchenbach

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]