Zwei Siegener Brandbekämpfer beim 5. Firefighter Skyrun mit Top-Leistung

wS/fw Siegen . 08.01.2013 – Der 5. Firefighter Skyrun forderte kürzlich 512 Feuerwehrfrauen und -männer und somit 256 Teams aus ganz Deutschland sowie aus Frankreich, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden heraus, darunter auch wieder einige heimische Teilnehmer.
Die Aufgabenstellung ist schnell erklärt: In Einsatzhose, -jacke, -stiefel, -handschuhe und Feuerwehreinsatzhelm sowie einem 17 kg schweren Pressluftatmer auf dem Rücken, so schnell es geht im Zweierteam (in der Feuerwehr „Trupp“ genannt) nach oben. Da man erstmals der Berufsfeuerwehr Düsseldorf als Veranstalter die bisherige Wettkampfstätte, den Funkturm, nicht zur Verfügung stellten konnte, fiel die Wahl auf den ARAG-Tower.

Damit wurde auch der Wettkampfmodus geändert. Es mussten immer zwei Teams im K.o.-System gegeneinander antreten. Die Teams rannten im rechten und linken Treppenhaus die 25 Etagen oder über 500 Stufen hinauf und das Schnellste war eine Runde weiter. Dabei machten die beiden Siegener Berufsfeuerwehrmänner Jörg Solms und Bernd Stausberg die mit 46 und 51 Lebensjahren auch eines der ältesten Trupps waren, auf sich aufmerksam. Sie kämpften sich bis in Viertelfinale vor und wurden Achte.

Somit unterlagen sie erstmals im sechsten Aufstieg gegen die späteren Sieger von der Berufsfeuerwehr Düsseldorf. Der schnellste Durchgang der beiden Krönchenstädter wurde mit 5:18 gemessen und insgesamt steckten Stausberg und Solms über 3000 Stufen in den Beinen.

Jörg Solms (hinten) und Bernd Stausberg bei einem der 6 Kräfte zerrenden Aufstiege

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .