Anzahl Blutspender bei Terminen des DRK-Siegen-Nord leicht rückgängig

wS/drk Siegen-Wittgenstein – 06.03.2013 – Trotz der zurzeit umhergehenden „Grippe-Welle“ konnte der DRK-Frauenarbeitskreis Siegen-Nord zusammen mit dem Blutspendedienst West insgesamt 292 Spender, davon 16 Erstspender bei den zuletzt stattgefundenen Blutspendeterminen begrüßen. Davon fanden 76 Spender den Weg ins Bürgerhaus nach Birlenbach und 216 Blutspender gaben ihr Blut im DRK-Zentrum in Weidenau ab.

„Leider sind auch bei uns mittlerweile die Zahlen der erschienen Blutspender leicht rückläufig. 2010 hatten wir noch insgesamt 1435 Spender, 2012 waren es schon nur noch 1389 Spender. Deshalb möchten wir erneut alle Menschen ermutigen, die Blutspende zu unterstützen. Es besteht auch zusätzlich die Möglichkeit die nächsten Blutspedetermine ganz einfach im Internet oder auf dem Handy per App nachzuschauen. Hier kann man sich sogar an seinen nächsten Termin per SMS oder E-Mail erinnern lassen“ sagt Roswitha Breitenbach, Blutspendebeauftragte des DRK-Frauenarbeitskreis.

Folgende Mehrfachspender wurden für Ihr Engagement geehrt: Gerhard Stein spendete zum 139. Mal, Richard Kölsch (138.Spende), Wolfgang Vetter (136. Spende), Ralf Plutte (134. Spende), Klaus Teckenberg (75. Spende), H. Martin Lindenschmidt und Peter Wagner (50. Spende). Alle bekamen als Dankeschön einen Präsentkorb. Zum 25.Mal ließen sich Enis Bottenberg, Sarah Fritsch, Sabine Neumann, Thomas Strothteicher und Sigrid Wagner ihr Blut „abzapfen“. Der Blutspendedienst und der Frauenarbeitskreis bedanken sich bei allen Blutspendern.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .