Schmuckwerkstatt im Tiergarten

wS/ksw Siegen – Ende Mai lud die Biologische Station Siegen-Wittgenstein im Rahmen ihres Kinder- und Jugendprogrammes Natur-Detektive zu einem kreativen Nachmittag nach Siegen-Weidenau unter dem Motto „Schmuckwerkstatt … nicht nur für Mädchen“ ein. Auf dem Gelände des Waldkindergartens „Die Wiesenpieper“ war einiges los, als sich 20 Kinder zwischen 6 und 10 Jahren mit der Naturpädagogin Gabriele Buhl-Berghäuser trafen. An verschiedenen Stationen konnten sie Schmuck aus Naturmaterial herstellen. Dort wurden Holunderäste ausgehöhlt und mit Holzperlen zu Ketten gefädelt. An einer anderen Station konnten die jungen Künstler Baumscheiben durchbohren, anmalen, mit Perlen und Spiegeln verzieren. Steine wurden geschliffen, gefeilt und durchbohrt, um sie schließlich als Ketten um den Hals zu binden. Das schöne Wetter tat das übrige dazu, sodass es ein spannender, kreativer Nachmittag wurde. Den Abschluss krönte eine Ausstellung, bei der die Eltern die Kunstwerke bewundern konnten.

Im Lauf des Jahres können Kinder und Jugendliche noch einige weitere spannende Veranstaltungen der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein besuchen. Wer Interesse hat, kann das gesamte Veranstaltungsprogramm für Kinder und Jugendliche bei der Biologischen Station unter Telefon 02753 598330 anfordern oder auf der Homepage unter www.biologische-station-siegen-wittgenstein.de direkt einsehen.

Nach einem kreativen Nachmittag präsentieren die Kinder stolz ihre selbst gefertigten Schmuckstücke.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .