RaBauKi sucht Ihre Unterstützung!

wS/rr Siegen – Damit täglich 150 Kinder, bei 215 Anmeldungen, im Zeitraum vom 5. bis 24. August 2013 auf dem „Erfahrungsfeld Schön&Gut“ auf dem Siegener Fischbacherberg bauen können, wird noch viel Hilfe benötigt.

Das RaBauKi-Bauspielplatzprojekt steht derzeit wieder in seiner intensiven Vorbereitungsphase. Nach erfolgreicher Anmeldung und Verlosung der Teilnahmeplätze ist das Team von rund 25 Personen wieder dabei sich pädagogisch auf den Bauspielplatz vorzubereiten und für die notwendige Infrastruktur zu sorgen. Frank Moschner stellt die Situation dar: „Da wir jedes Jahr neue Personen in das Team integrieren, besteht auch jedes Jahr wieder Bedarf an grundsätzlichen Klärungen und Einführung in die Arbeitsweise des RaBauKi“. Hieraus ergibt sich die Notwendigkeit einer ausführlichen pädagogischen Vorbereitung.

Ähnlich stellt sich die Situation bei der Infrastruktur dar: „Da unsere Lagermöglichkeiten begrenzt sind, muss vieles jedes Jahr neu beschafft werden“, resümiert Frank Moschner. Dies gilt natürlich besonders für alle Verbrauchmaterialien. Hier ist der RaBauKi e. V. auf SpenderInnen angewiesen – Firmen und Einrichtungen, aber auch private Spender. Der einfachste Weg ist die Online-Geldspende (siehe http://www.rabauki.de). Solche Spenden setzt der RaBauKi ein, damit der Bauspielplatz so gestaltet werden kann, wie er im Vorfeld pädagogisch konzipiert wird.

Aber auch Sachspenden sind möglich. „Wir benötigen bunte Abtönfarben, Schmiedekohle und –werkzeuge, Bierzeltgarnituren, Spanngurte, Absperrband, Kabelbinder, LKW-Planen, ungenutzte Pinsel, Panzertape, ein Hauszelt, Steh- und Klappleitern,Teppiche, Kissen, Zollstöcke, Baubleistifte, Kinderschminke, Kabeltrommeln, Schubkarren, Erdnägel, Strohballen – und zumindest bei letzteren auch die Möglichkeit des Transports“, stellt Julia Stracke von der Materialgruppe des RaBauKi-Teams klar. Dazu kommen – obligatorisch bei einem Bauspielplatz – auch Werkzeuge wie Hämmer und Sägen sowie jede Menge Nägel! Informationen hierzu nimmt der Verein gerne unter material@rabauki.de entgegen.

Natürlich wird auch Baumaterial, insbesondere natürlich Holz benötigt. Dabei kann der Verein leider nicht jede kleinere Holzansammlung abholen. Angewiesen ist der RaBauKi bei Holzspenden deshalb ganz besonders auf Spender und Firmen, die ihr Holz anliefern können. Wer unbehandeltes Holz zur Verfügung hat, kann mit RaBauKi unter holz@rabauki.de Kontakt aufnehmen. „Insbesondere Großpaletten sind für uns hilfreich, weil sie Balken und lange Bretter liefern. Diese sind bei den Kinder besonders beliebt“, weiß Max Neubert von der Holzgruppe.

Wer zudem mit LKW-Ausleihen oder -Fahrten den Transport unterstützen kann, melde sich beim Verein unter info@rabauki.de oder unter der Vereinstelefonnummer 0271-2330198.

100_5658

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .