Räuberisches Duo attackiert 30-Jährigen

wS/ots – Siegen – Am frühen Sonntagmorgen wurde ein 30-jähriger Mann im Umfeld des Siegener Bahnhofs Opfer einer Straftat. Der Siegener war zuvor in einer nahegelegenen Bar gewesen und hatte sich etwa gegen 2.30 Uhr auf den Heimweg gemacht. Wenige Minuten später eilte ein bislang unbekannter Täter auf Höhe der Fußgängerampel an der Straßenkreuzung „Am Bahnhof“ und „Morleystraße“ von hinten auf den 30-Jährigen zu und riss ihm im Vorbeilaufen das Handy aus der Hand.

Der Siegener hatte zwar noch die Verfolgung in Richtung Berliner Straße aufgenommen, doch plötzlich wurde er ein weiteres Mal von hinten angegangen – dieses Mal von einem Komplizen des Handy-Diebes. Der zweite Täter sprühte dem Siegener Pfefferspray ins Gesicht und machte ihm damit handlungsunfähig.

Beide Täter flüchteten anschließend gemeinsam weiter über die Berliner Straße in Richtung Koblenzer Straße. Die beiden Täter sollen zwischen 170 und 180 cm groß sein und eine südländische Erscheinung haben. Derjenige, der das Handy an sich gerissen hatte, soll eine Brille getragen haben.

Bei dem entwendeten Handy handelt es sich um ein Apple iPhone 5. Der 30-Jährige musste sich nach der Attacke wegen einer Augenreizung in einem örtlichen Krankenhaus behandeln lassen. Das Siegener Kriminalkommissariat 5 ist derzeit mit der Aufklärung der Straftat beschäftigt und bittet mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer 0271/7099-0 zu melden.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .