Björn Sauer ist "Schiedsrichter des Jahres"

wS/sp – Siegen-Wittgenstein – Vor über 120 Gästen wurden beim Jahresabschluss der Schiedsrichter im Fußball- und Leichtathletik-Verband (FLVW) Siegen-Wittgenstein verdiente und langjährige Referees für ihren Einsatz und Engagement geehrt. Über den Titel „Schiedsrichter des Jahres“ durfte sich Bjorn Sauer (SV Netphen) freuen, der im Herbst 2012 beim Wochenlehrgang des FLVW als Lehrgangsbester in den Fokus des Verbands-Schiedsrichterausschuss rückte.

Björn Sauer vom SV Netphen wurde zum "Schiedsrichter des Jahres" gekürt. Fotos: FLVW

Björn Sauer (re.) vom SV Netphen wurde zum „Schiedsrichter des Jahres“ gekürt. Fotos (3): FLVW

Sauer bewies von Anfang an bestechend sicher, dass die in ihn gesetzten Hoffnungen nicht umsonst gehegt wurden, sodass man ihn für die Teilnahme am U15-Lehrgang des Deutschen Fußball Bunds (DFB) im Juli 2013 in Kaiserau einlud. Freudestrahlend nahm Björn Sauer das Ehrentrikot entgegen.

Die Auszeichnung zum ersten „Ehrenbeobachter des Jahres“ sowie eine DFB-Uhr durfte Karl Meinecke entgegennehmen, der für seinen Jahrzehnte währenden Einsatz als Coach bei Wind und Wetter geehrt wurde. Höchste Anerkennung für ihre 40-jahrige Schiedsrichtertätigkeit erhielten zudem Rolf Häbel (SF Obersdorf/Rödgen), Gerhard Schäfer (SpVg Anzhausen/Flammersbach) und Siegfried Klöckner (VFB Wilden).

Der stellvertretende KSA-Vorsitzende Andreas Fürstenau nahm die Ehrungen vor.

Der stellvertretende KSA-Vorsitzende Andreas Fürstenau (li.) nahm die Ehrungen vor.

In den Ruhestand verabschiedete sich nach 45-jahriger Schiedsrichtertätigkeit Georg Dickel von den Sportfreunden Edertal. Die Ehrungen nahm Andreas Fürstenau, der stellvertretende Vorsitzende des Kreisschiedsrichterausschusses (KSA), vor. Er vertrat den in Kur befindlichen Vorsitzenden Ralf Plate.

Ehrung2
.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .