„Magic Of The Dance“ begeisterte in der Siegerlandhalle

Siegen. „Magic of the Dance“ zog am Samstagabend weit über 1.500 Besucher in der Siegerlandhalle in seinen Bann: Wirbelnde Füße, unterschiedliche Tempi, Lässigkeit im Ausdruck trotz äußerster Präzision, Rhythmus pur. Die Tänzer von „Magic of the Dance“ steppen über Tisch und Stühle, springen und tanzen, dass die Funken sprühen: „Magic of the Dance“ ist die derzeit wohl rasanteste und mitreißendste Steppshow, die Irland zu bieten hat.

MagicoftheDance (6)

„Magic of the Dance“ vereint die besten Stepptänzer der Welt, innovative Choreografien des achtmaligen Weltmeisters John Carey, eine spannende Liebesgeschichte, die von Hollywoodstar Sir Christopher Lee erzählt wird, zauberhafte Musik, spektakuläre Pyrotechnik und eine hervorragende Lichtshow mit Filmeinspielungen, die zu einem erstklassigen Show-Erlebnis wird.

Die neue Show zum 15. Jubiläum präsentierte sensationelle Tanzszenen der „New York Tap All Stars“, die so ziemlich das Beste zeigten, was der US-Stepptanz zu bieten hat. Die „Tap Stars“ schlagen den Bogen zwischen der alten und der neuen Welt, in dem sie mit spektakulären Choreographien die traditionellen irischen Szenen mit atemberaubenden amerikanischem Tap-Dance und Showeinlagen ergänzen.

MagicoftheDance (5)

MagicoftheDance (3)

Die Zuschauer freuten sich auf ein im wahrsten Sinne des Wortes „funkensprühendes Tanzereignis“. Im Mittelpunkt stand natürlich auch dieses Mal der irische Stepptanz selbst sowie eine irische Geschichte: Dublin im frühen 20. Jahrhundert. Irische Auswanderer befinden sich kurz vor dem Aufbruch in die „Neue Welt“ auf der Flucht vor der großen Hungersnot.

MagicoftheDance (1)

Sie haben fast alles verloren: ihren Besitz, ihre Heimat, nicht aber ihre Musik, ihre Tänze und ihre Leidenschaft. Eine junge Frau und ein junger Mann verlieben sich während eines Abschiedsfestes und werden beim endgültigen Aufbruch getrennt. Auf der Suche nacheinander erleben die beiden aufregende Tanzabenteuer und versuchen, sich der irischen Dämonen zu entledigen, der Metapher für vergangenes Elend und Leid.

MagicoftheDance (10)

Die Liebesgeschichte steht als Hoffnungsträger für ein neues Irland. Der Dämon symbolisiert die irische Hungersnot vergangener Zeiten, die Millionen Menschen das Leben gekostet hat. „Magic of the Dance“ war ein außergewöhnliches Tanz-Spektakel, das in einem grandiosen Finale seinen Höhepunkt fand.

MagicoftheDance (9)

MagicoftheDance (7)

MagicoftheDance (8)

Fotos: wirSiegen.de