PKW kommt auf glatter Straße von der Fahrbahn ab

wS/jk – Siegen – Einen „Schutzengel“ hat ein 67-jähriger PKW-Fahrer am Dienstagabend an Bord gehabt, als es auf der Leimbachstrasse (L 562) zu einem Alleinunfall gekommen war. Gegen 21 Uhr war er mit seinem Geländewagen stadtauswärts in Richtung „Faule Birke“ unterwegs.

Einige hundert Metern hinter dem Ortsausgang Siegen kam der Kraftwagen des 67-Jährigen aufgrund extremer Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in den Graben. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der PKW zuürck auf die Straße geschleudert und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen.

Glücklicherweise zog sich der PKW-Fahrer bei dem Unfallgeschehen nur leichte Verletzungen zu. Er wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert, das er noch am Abend wieder verlassen konnte. Der Geländewagen wurde hingegen total beschädigt; auf rund 4.000 Euro beziffert die Polizeibehörde den entstandenen Schaden.

Der Löschzug Eisern der Freiwilligen Feuerwehr war ebenso im Einsatz und streute auslaufende Betriebsstoffe ab. Die Leimbachstrasse war für die Zeit der Unfallaufnahme zwischen der „Faulen Birke“ und dem Kreisverkehr am Ortsausgang Siegen voll gesperrt. Nach der Reinigung der Fahrbahn und Beseitigung der Glätte durch den Winterdienst wurde die L 562 für den Verkehr wieder freigegeben.

VUP-Leimbach02

VUP-Leimbach01

VUP-Leimbach05

VUP-Leimbach03

VUP-Leimbach04

VUP-Leimbach06

VUP-Leimbach07

Fotos: Jürgen Kirsch / wirSiegen.de
.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .