135 Temposünder im Wittgensteiner Land

GerasT_A3q_RZ.indd

(wS/ots) Siegen-Wittgenstein – Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei Siegen-Wittgenstein am Montag, den 20. Januar, auf der Rinther Straße in Bad Berleburg-Rinthe wurde ein Fahrzeugführer gemessen, der innerhalb der geschlossenen Ortschaft statt der maximal zulässigen 50 km/h mit Tempo 91 unterwegs war. Den Autofahrer erwarten nun vier Punkte in Flensburg, ein vierwöchiges Fahrverbot sowie eine deftige Geldbuße. Insgesamt wurden im Bereich der Kontrollstelle 64 Fahrzeugführer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

Auch auf der Hauptstraße in Erndtebrück-Schameder wurden am selben Tag Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei wurde innerhalb der geschlossenen Ortschaft ein Autofahrer mit Tempo 89 bei zulässigen 50 km/h gemessen. Diesen Raser erwarten nun drei Punkte in Flensburg, ein einmonatiges Fahrverbot sowie ebenfalls eine erhebliche Geldbuße. Im Bereich dieser Kontrollstelle wurden insgesamt 71 Fahrzeugführer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .