Drolshagen: Zwei Verletzte nach Vorfahrtverstoß

(wS/po) Attendorn/Drolshagen – Am Mittwochnachmittag erlitten eine 83-jährige Autofahrerin und ein 59-jähriger Autofahrer auf der Benolper Straße in Drolshagen bei dem Zusammenstoß ihrer Fahrzeuge leichte Verletzungen.

Die 83-jährige Drolshagenerin wollte von der Gerberstraße nach links in die bevorrechtigte Benolper Straße einbiegen. Dabei übersah sie den Pkw des 59-Jährigen, der in Richtung Benolpe fuhr. Beim Abbiegen stießen die beiden Fahrzeuge im Kreuzungsbereich zusammen. Während der 59-Jährige selbständig einen Arzt aufsuchen konnte, wurde die Unfallverursacherin mit einem Krankenwagen zur Untersuchung ins Krankenhaus gefahren. An ihren Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Langholz-Transporter mit mehr als 20 Tonnen überladen

Am Dienstagabend kontrollierten Beamte des Verkehrsdienstes der Olper Polizei auf der Landstraße L 512 zwischen Attendorn und Olpe einen offensichtlich völlig überladenen Langholz-Lkw. Der 63-jährige Lkw-Fahrer einer Transportfirma aus dem Raum Finnentrop musste die Polizeibeamten zur Überprüfung des Gewichts zu einer Fahrzeugwaage in Finnentrop begleiten.

Die Erwartungen der Ordnungshüter wurden hier sogar noch übertroffen, zeigte die Waage doch ein Gesamtgewicht von 62,460 Tonnen an. Nach Abzug aller rechtlich zu berücksichtigenden Toleranzen verblieb dabei eine Überladung von etwa 20 Tonnen beziehungsweise 51,7 Prozent übrig. Die Überladung entsprach damit sage und schreibe 20 Kleinwagen, die er zu viel auf seinem Fahrzeug transportierte.

Den Fahrzeugführer, der gleichzeitig Eigentümer der Transportfirma war, erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 425 Euro und drei Punkte in Flensburg.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
.