Nordlicht mit Herz und "Röhre" erobert die Fans

(wS/rile) Siegen – Sie bekennt sich zu ihren Hitzewallungen, ihren (angeblichen!) Fettpölsterchen, „die mit den Jahren immer mehr nach unten rutschen“, so sagt sie oder auch den kleinen Punkten, die am Hals und auf den Händen sichtbar werden! Ina Müller zwar auch „so langsam ‚in die Jahre‘ gekommen“, wie sie sagt, merkt man es jedoch in keinster Weise an. Die Powerfrau mit der geschätzten Körpergröße von um die 1,60 m rockt auf ihren High-Heels die Bühnen in Deutschland und Österreich. Und am Sonntagabend auch die ausverkaufte Siegerlandhalle.

Ina Müller

Ina Müller mit „48“ in der Siegerlandhalle. Foto:funkemedia.

Frei und offen über alle Themen

Ina Müller spricht frei und offen über alle Themen (auch über Sex!). Zwischenmenschliche Beziehungen nimmt sie aufs Korn und bezieht ihr Publikum gerne mit ein. Was sie sonst noch bewegt, drückt sie in ihren Liedern aus. „Wenn du nicht da bist!“ Das Energiebündel nimmt sich auch gerne selbst auf die Schippe „Ich schreie nur bei Zalando“ oder sinniert „Warum hat saure Sahne ein Verfallsdatum?“ Sie gewinnt im Sturm die Herzen der Zuschauer.

Ihr neues Albun „48“, ist das Beste, was es je von Ina gegeben hat, so urteilen Kritiker. Die Begeisterung des Publikums unterstreicht es! Wenn sie zwischen den einzelnen Titeln durch den Zuschauerraum spaziert, Small Talk mit den „Fans“ macht, dann spürt man förmlich, wie ihr die Herzen Aller zufliegen.

Mit Liedern und Stimme Herzen erobert

Einvernehmlich und herzlich auch ihre Beziehung zu ihren musikalischen Mitstreitern. Ina schieb gerne ihre Kollegen ins Rampenlicht und tritt selbst für einige kurze Augenblick dafür auch selbst immer wieder mal in den Hintergrund. Ina ist authentisch, öffnet ihr Herz. Das kommt an beim Publikum, das ihr sogar den „kleinen Faux pas“ lachend verzeiht, als sie Siegen ins Rheinland verlegt. Nicht nur ihre Liedertexte, auch ihre unverkennbare Stimme erobern ihre Fans.

 Ina bringt den Saal zum kochen

Zwei Stunden lang hält sie die Zuschauer in Atem, gibt, was sie zu geben hat, auch wenn „ihr Make up dabei verläuft!“ Aber auch danach lassen sie die Zuschauer nicht einfach so von der Bühne. Zwei Zugaben bringt Ina Müller die den Saal noch einmal „richtig zum kochen“ bringen. Mit einem herzlichen „Dankeschön“ an das tolle Publikum und dem Versprechen wieder nach Siegen zu kommen, verabschiedet sich das blonde Nordlicht von einem begeisterten Publikum.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.