Schnell surfen in Ferndorf und Kredenbach

BreitbandausbauSpatenstich

(wS/kr)  Kreuztal – In Ferndorf und Kredenbach  kann bald schnell gesurft werden. Die Stadt Kreuztal hat die Deutsche Telekom mit der Anbindung des Gewerbegebietes Ferndorftal an die Breitbandtechnologie VDSL beauftragt.

„Schnelle Internetzugänge sind in Gewerbegebieten heutzutage unverzichtbar. Deshalb ist der Ausbau wichtig für Kreuztal. Ich bin sehr froh, dass nach intensiver Vorarbeit nun mit dem Netzausbau durch die Telekom begonnen wird“, sagte Bürgermeister Walter Kiß anlässlich des Spatenstichs. „Aber nicht nur für die Gewerbebetriebe geht hiermit ein großer Wunsch in Erfüllung. Auch eine Vielzahl von Privathaushalten kann vom schnellen Internet profitieren.“

50 Megabit Übertragungsgeschwindigkeit 

Die Übertragungsgeschwindigkeit beim VDSL beträgt bis zu 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Beim herkömmlichen DSL liegt die Geschwindigkeit bei lediglich 16 MBits/s.

„Wir treiben die Ausbauarbeiten zügig voran, sagt Armin Judas, Projektleiter des Ausbaus der Deutschen Telekom in Kreuztal. Im ersten Ausbauabschnitt werden ca. drei Kilometer Glasfaserkabel neu verlegt und sieben neue Netzverteiler aufgebaut.“ Ab Sommer diesen Jahres haben dann über 560 Gewerbebetriebe und Haushalte in Ferndorf und Kredenbach die Möglichkeit, den Zugang zum schnellen Internet zu nutzen.

Ausbau des Breitbandnetzes kostet 100 000 Euro

Der Ausbau des Breitbandnetzes wird zu 75 Prozent aus Mitteln des regionalen Wirtschaftsförderungsprogrammes des Landes NRW gefördert. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 100.000 Euro.

Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal ist Michael Häusig, Wirtschaftsförderung, Tel.: 02732 51-435, Email: M.Haeusig@Kreuztal.de.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.