Seit 60 Jahren Einsatz für Idee des Liberalismus

FDP-Ehrungen

Im Rahmen des Kreisparteitages ehrte die FDP verdiente Mitglieder. Darunter auch Manfred Junker, der für 60-jährige Mitgliedschaft die goldene Ehrenmedaille erhielt. Foto: FDP.

(wS/si)  Siegen – Eine besondere Auszeichnung konnte der Siegener Manfred Junker auf dem Kreisparteitag der FDP entgegen-nehmen. Seit 60 Jahren macht er sich für die Idee des Liberalismus stark und erhielt unter dem Beifall der Versammlung dafür die goldene und äußerst selten vergebene Verdienstmedaille der FDP.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden der ehemalige Landtagsabgeordnete Hagen Tschoeltsch und seine Frau Gudrun Tschoeltsch aus Neunkirchen sowie der Siegener Horst Krüdelbach geehrt und für 25 Jahre Peter Kerzdörfer aus Freudenberg. Die Ehrungen nahm der frisch gewählte Landratskandidat der Kreis-FDP, Michael Enders gemeinsam mit dem Kreisvorsitzenden Hans Peter Kunz vor. Kunz erwähnte im Rahmen der Ehrung, dass „Junker im Sommer immerhin stolze 88 Jahre alt wird und es schön ist, dass er fit genug ist, aktiv am Parteitag teilzunehmen!“

Auch Bürgermeisterkandidat Walter gratuliert

„Wir gratulieren unserem Mitglied Manfred Junker herzlich zur 60 jährigen Zugehörigkeit im FDP-Stadtverband Siegen und freuen uns über die Hohe Auszeichnung und Ehrung von Manfred“, so der Siegener Stadtverbandsvorsitzende und Bürgermeisterkandidat Klaus Volker Walter. Lange Jahre hat Manfred Junker den Stadtverband geprägt und sich dort insbesondere für die Belange der Feuerwehr eingesetzt. „Als langjähriges Mitglied im Stadtverbandsvorstand und als Sachkundiger Bürger in der Fraktion sowie im Feuerschutzausschuss war es Manfred Junker immer ein Herzensanliegen, dass es seiner Feuerwehr gut ging und sie, zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger, immer auf neuesten Stand gewesen sei“, so erklärte Walter.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.