Kinderbuchklassiker "Momo" im Apollotheater

Momo-Szenenbild

Eine Szene aus „Momo“. Foto:Christian Bruseck/Apollotheater

(wS/si) Siegen–  Mit „Momo“ hat Michael vor 40 Jahren einen Kinderbuch-Klassiker geschrieben, der auch Erwachsene bewegt. Als Inszenierung vom Theater Marburg ist „Momo“ am Sonntag, 13. April, 15 Uhr, im Siegener Apollo-Theater an der Morleystraße 1 zu erleben.

Wer mehr wird und mehr hat als die anderen, dem fällt alles Übrige ganz von selbst zu: Freundschaft, Liebe, Ehre und so weiter. Das behaupten zumindest die grauen Herren von der Zeitsparkasse. Sie wirken so offiziös, sie reden so sicher: Alle glauben ihnen und machen sich unverzüglich an die Arbeit: Nino, der Wirt, und seine dicke Frau Liliana, Nicola, der Maurer, und der Friseur Herr Fusi. Sie hasten und schuften, um Zeit zu sparen. Überall herrscht Hochbetrieb – und eine immer größere Kälte.

Nur Momo misstraut den grauen Herren. Denn plötzlich hat niemand von ihren Freunden mehr Zeit, um sie zu besuchen. Da schenkt Meister Hora dem Mädchen eine ganze Stunde Zeit, um den Zeitdieben das Handwerk zu legen…

Marburger Theater begeisterte bereits mit „Des Kaisers neue Kleider“

Das Marburger Theater hat in der letzten Spielzeit mit „Des Kaisers neue Kleider“ eine begeisternde Inszenierung im Apollo gezeigt. Für „Momo“ haben sich die Regisseurinnen Annette Müller und Oda Zuschneid zusammen getan. Beide sind auch Schauspielerinnen; sie leiten das Junge Theater Marburg. „Momo“ ist für Kinder ab 4 geeignet.

Karten(Kinder 6 Euro, Erwachsene 12 Euro) gibt es an der Apollo-Theaterkasse (Di-Fr. 13-19 Uhr, Sa. 10-14 Uhr sowie eine Stunde vor der Vorstellung), an den Vorverkaufsstellen oder online: www.apollosiegen.de. Telefonische Kartenbestellung sind während der Theaterkasse-Öffnungszeiten möglich: 02 71 / 77 02 77-2.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.