Polizei setzt bei Fahndung Hubschrauber, Diensthunde und sieben Streifenwagen ein

(wS/ots) Freudenberg-Büschergrund. In der Nacht zu Dienstag kam es in Freudenberg-Büschergrund in der „Hommeswiese“ zu einem versuchten Einbruch in eine dortige metallverarbeitende Firma. Die Täter lösten allerdings bei ihrem Einbruch gegen 01.20 Uhr die installierte Alarmanlage aus und flüchteten dann unerkannt und ohne Beute. Von ihnen ist bislang lediglich bekannt, dass es mindestens zwei hell gekleidete Täter waren. Die Polizei geht aber davon aus, dass sich wahrscheinlich noch weitere Mittäter im Umfeld der Firma aufgehalten haben dürften. Nach der Alarmauslösung rückte die Polizei zunächst mit insgesamt fünf Streifenwagenbesatzungen an und umstellte das Firmengelände. Im Rahmen der weiteren Fahndungsmaßnahmen wurden noch weitere Polizeikräfte hinzugezogen, darunter ein Streifenwagen der Autobahnpolizei, zwei Diensthunde und ein Polizeihubschrauber. Leider bleiben die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen bislang ohne Ergebnis.

Das Siegener Kriminalkommissariat 5 hat seine Ermittlungen gegen die Einbrecher bereits aufgenommen und bittet dabei die Bevölkerung um Mithilfe. Konkret fragt die Polizei: „Wem sind der Nacht zu Dienstag im Bereich der „Hommeswiese“ verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge aufgefallen?“ Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter 0271-7099-0 entgegen.

Einbrecher mit Brechstange

Foto: Archiv

Anzeige: Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]