Zukunft des Nachtbusses ist auch für 2015 gesichert

(wS/red) Siegen – Die Nachtbusse im Siegerland fahren auch in diesem Jahr zusätzlich zum normalen Fahrplan in der Silvesternacht. Obwohl die Busse eigentlich nur an Freitagen und Samstagen verkehren, haben sich die Verkehrsbetriebe, die Westfälische Provinzial Versicherung, die Sparkassen der Region und der Trägerverein Nachtexpress e.V. darauf verständigt. Zwischen 0.00 Uhr und 4.00 Uhr morgens werden die Nachtbuslinien wie gewohnt den Siegener ZOB mit den Zentren der Städte Kreuztal, Hilchenbach, Freudenberg, Netphen und der Gemeinde Wilnsdorf verbinden sowie viele Ortsteile der Stadt Siegen.

Der Nachtbus im Siegerland verkehrt immer in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag zwischen 0 Uhr und 4 Uhr morgens. Archiv-Foto: VWS

Der Nachtbus im Siegerland verkehrt in der Silvesternacht zwischen 0 Uhr und 4 Uhr morgens. Archiv-Foto: VWS

Gesichert ist nun auch, dass der Nachtbusverkehr im kommenden Jahr ohne Einschränkungen fortgesetzt wird. „Wir können heute sagen, dass es im Jahr 2015 alle sechs Nachtbuslinien geben wird – ohne Einschränkungen oder Änderungen am Fahrplan“, sagt Falk S. Al-Omary, stellvertretender Vorsitzender des Trägervereins Nachtexpress. Zwar seien in einigen Bereichen dicke Bretter zu bohren gewesen, insbesondere die Einführung einer Umweltzone in Siegen, aber letztlich stünden alle Partner uneingeschränkt zu diesem wertvollen Angebot.

„Ohne die Unterstützung der Sparkassen, der Provinzial und der Deka wäre dies aber alles nicht möglich. Der Nachtbus ist ein herausragendes Beispiel öffentlich-privater Partnerschaft“, dankt er den Unterstützern. Die Kombination aus Mitteln der Wirtschaft und öffentlichen Zuschüssen garantiere und beweise, dass der Nachtbus gesellschaftlich breit getragen und gewünscht wird.

Die sechs Nachtbuslinien befördern jährlich rund 25.000 Fahrgäste, insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene, die kein eigenes Fahrzeug besitzen oder nach einem geselligen Abend sicher und kostengünstig den Heimweg antreten möchten. Initiiert wurden den Nachtbusse bereits in den 90er Jahren, um nächtliche Verkehrsunfälle zu verhindern und eine Alternative zum Auto anzubieten. Vor allem alkoholisiertes Autofahren soll mit dem Angebot verhindert werden.
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .