Erndtebrück – 110 Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs

(wS/ots) Erndtebrück – Im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein am Dienstag (28.04.) in der Hauptstraße in Erndtebrück wurden insgesamt 110 Verkehrsteilnehmer registriert, die innerhalb der geschlossenen Ortschaft bei erlaubten 50 km/h zu schnell unterwegs waren. Ein Pkw-Fahrer wurde mit 88 km/h gemessen, wofür er zwei Punkte in Flensburg bekommt, daneben ein einmonatiges Fahrverbot und eine nicht unerhebliche Geldbuße.

Da überhöhte Geschwindigkeit nach wie vor die Unfallursache Nummer 1 – und damit auch der Killer Nr. 1 ! – auf unseren Straßen ist, rät die Polizei zu entsprechend vorsichtiger, vorausschauender und bedächtiger Fahrweise.

BremsDich_RetteLeben_72dpi.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .