Jahner Radsportler mit starken Platzierungen

(wS/sp) Siegen – Nach dem vielversprechenden Saisonstart legen die Radsportler des TV Jahn Siegen nach: Thomas Lorsbach und Andreas Vach gelingen weitere Top-Ten-Platzierungen in bundesoffenenen Rennen.

Bereits in seinem ersten Saisonrennen ließ Thomas Lorsbach aufhorchen: Auf dem selektiven Kurs beim Preis der RSG Buchenau in Breidenbach fuhr der Siegener Radsportler in der C-Klasse ein starkes Rennen, zeigte sich jederzeit aufmerksam an der Spitze und war auch im Finale ganz vorne dabei. „Es war ein taktisches Rennen, da musste man immer vorne sein“, sagte Lorsbach, der dadurch „vielleicht etwas zu viel Führungsarbeit gemacht“, hat. Bei der entscheidenden Attacke einer kleinen Spitzengruppe war Lorsbach leider nicht dabei, aber im Sprint des auf der welligen Runde dezimierten Feldes war der Sozialpädagoge zur Stelle und sicherte sich einen starken siebten Rang.

Thomas Lorsbach (l.) und David Jung (r.)

Thomas Lorsbach (l.) und David Jung (r.)

Andreas Vach fuhr derweil gleich zweimal in Folge in die Top Ten, mehr noch: Ihm gelangen in Steinfurt und Mettmann jeweils in der Seniorenklasse zwei Podestplätze. Auf dem gut neun Kilometer langen Kurs rund um Steinfurt setzte sich der hochaufgeschossene Athlet des TV Jahn Siegen gemeinsam mit Jörg Mölls (Fischeln) vom Feld ab und verteidigte den Vorsprung souverän bis ins Ziel, wo sein Fluchtgefährt im Sprint allerdings etwas schneller war. Das gleiche Schicksal ereilte Andreas Vach auf dem schweren Rundkurs in Mettmann, wo er erneut eine klasse Vorstellung zeigte und nur einem Konkurrenten den Vortritt lassen musste: Hinter Harald Epding (Quadrath) belegte Vach dort ebenfalls den zweiten Platz in der Seniorenklasse.

Weniger Glück hatte hingegen Jannis van Geldern. Der Frechener in Diensten des T V Jahn Siegen lag beim Radsportfestival des RV Schwalbe Trier kurz vor Schluss aussichtsreich im Rennen, bis ihm ein Konkurrent ins Rad fuhr und selbiges dabei beschädigte. Knapp an der Platzierung vorbei fuhr derweil David Jung in Hamm: Im Sprint des Feldes finishte der Jahner als 13. Dennoch gehen die Siegener Radrennfahrer hoch motiviert in die nächsten Rennen.

David Jung (l.) und Thomas Lorsbach (r.)

David Jung (l.) und Thomas Lorsbach (r.)

Fotos: Verein

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .