2.Wettkampftag der 1.Triathlon-Bundesliga im Kraichgau

International besetzte Teams sollen die Tabellenführung verteidigen

(wS/sp) Kreuztal-Buschhütten/Kraichgau – Für die Erstliga-Teams des EJOT Team TV Buschhütten stehen am kommenden Samstag, 06.06.2015, die beiden nächsten Rennen der 1. Triathlon Bundesliga auf dem Programm. Die Reise führt die Mannschaften um Team Manager Rainer Jung und den sportlichen Leiter der Damen Mannschaft, Dr. Felix Vatlach-Schumann in den Kraichgau. Genauer gesagt zum Hardtsee, in der Nähe von Bruchsal. Die Challenge Kraichgau, die am Sonntag auch die Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz dort austrägt, ist wie schon in 2014 am Samstag, Ausrichter eines Bundesliga Rennens.

Auf dem Programm der Bundesliga steht ein Sprint Rennen. Alle drei Disziplinen finden im und um den Hardtsee statt. Startzeit für die Damen ist 19.00 Uhr und die Herren starten um 20.15 Uhr. Die Siegerehrung ist für 22.15 Uhr vorgesehen.

750 Meter (1 Runde) Schwimmen, 20 km Rad fahren (4 Runden a 5 km) und 5 km Laufen (4 Runden a 1,25 km) sind zu absolvieren. Nach dem Saisonauftakt in Buschhütten Anfang Mai, ist das zweite Bundesliga Rennen wieder ein „Hochgeschwindigkeitsrennen“ über die Sprintdistanz, d.h. die Wettkampfzeit wird knapp eine Stunde betragen. Für die beiden EJOT-Teams geht es im Kraichgau darum, die aktuelle Tabellenführung zu verteidigen. Da alle deutschen Kader Athleten aus dem EJOT-Team sich in einem Höhentrainingslager befinden, war es für Manager Rainer Jung und den sportlichen Leiter Felix Vatlach-Schumann, nicht leicht, ein top besetztes Team zusammen zu stellen. Und so soll es nun ein international besetztes Team im Kraichgau richten.

Richard Murray bei seinem Sieg in 2014 im Kraichgau. (Foto: EJOT Team)

Richard Murray bei seinem Sieg in 2014 im Kraichgau. (Foto: EJOT Team)

Bei den Männern gehen Richard Murray (Südafrika), Sven Riederer (Schweiz) Frederic Belaubre (Frankreich), David Hauss und Anthony Pujades (beide Frankreich) an den Start. Richard Murray, er belegt aktuell den 4.Platz im World Series Ranking und ließ am vergangenen Sonntag beim World Series Rennen in London mit der schnellsten Laufzeit über 5km – 14:25 Minuten !! aufhorchen. In 2014 lief er als Sieger beim Bundesligarennen im Kraichgau durchs Ziel am Hardtsee. Seit Montag ist er im Siegerland und bereitet sich hier auf den Wettkampf am Wochenende vor. Frederic Belaubre gelegte ebenfalls in 2014 beim Bundesligawettkampf an gleicher Stelle hinter Murray Platz 2. David Hauss und Sven Riederer waren beim Heimspiel im Mai in Buschhütten für das EJOT Team am Start. Neuzugang Anthony Pujades, der vom Triathleten Laurent Vidal trainiert wird, kommt zu seinem ersten Einsatz im EJOT Team.

Andrea Hewitt in Hannover 2014. (Foto: EJOT Team)

Andrea Hewitt in Hannover 2014. (Foto: EJOT Team)

Auch bei den Damen wird in der Team Besprechung wohl englisch gesprochen. Andrea Hewitt (Neuseeland), Mateja Simic (Slowenien) und die beiden Französinnen Charlotte Morel und Emmie Charayron stellen das internationale Damen Team. Andrea Hewitt ist in sehr guter Form und sie belegt derzeit Platz 3 im World Series Ranking. Mateja Simic startet bereits seit 3 Jahren für das EJOT Team und ist eine erfahrene Triathletin auf nationaler sowie internationaler Ebene. Charlotte Morel möchte am Samstag beim Rennen zeigen, dass der 44.Platz vom letzten Jahr, bedingt durch einen Reifenpanne, nicht ihr Anspruch ist und mit hohen Erwartungen an sich ins Rennen gehen. Die Französin Emmie Charayron, 25 Jahre jung, komplementiert das Damen Team und kommt zu ihrem ersten Einsatz in der Bundesliga.

Ziel für die beiden heimischen Aushängeschilder in Sachen Triathlon ist eine Tagesplatzierung, die ausreicht um die Tabellenführung zu verteidigen. Dies wird im Kraichgau nicht einfach. Hier wird bei den Herren neben dem Stadtwerke Team aus Witten auch der aktuell Tabellenzweite der Liga, das Bormelain – POS Team Saar, Ambitionen auf den 1. Platz anmelden. Das junge Team aus dem Saarland ist lt. Starterliste u.a. mit Jonas Breinlinger, Maximilian Schwetz und Gregor Payet aufgestellt. Diese Drei waren in 2014 im Kraichgau u.a. der Garant für den 2.Platz in der Mannschaftswertung.

Im Damenrennen werden nicht nur die Verfolger aus Witten, Krefeld und Erlangen versuchen das EJOT Team vom Platz an der Tabellenspitze zu verdrängen

Die Aktiven und Betreuer reisen zur optimalen Vorbereitung bereits am Freitag nach Bruchsal an, um die Mission Titelverteidigung weiter im Visier behalten zu können.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .

185 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute