Die letzten Arbeiten an der Siegbrücke starten

(wS/si) Siegen – Auch wenn es für die Fußgänger in der Siegener Innenstadt optisch den Anschein erweckt, abgeschlossen sind die Arbeiten an der Siegbrücke noch nicht. Die Brücke wurde schon mit einer Schicht aus Asphalt versehen, bis zur Fertigstellung fehlen aber noch einige Schritte. Denn der Brückenbelag besteht aus mehreren Schichten und kann nur bei bestimmten Wetterlagen gebaut werden.

Beim Verteilen der 220 Grad Celsius heißen ersten Asphaltschicht geraten die Arbeiter auch bei kühleren Temperaturen auf der Siegbrücke ins Schwitzen. (Foto: Stadt)

Beim Verteilen der 220 Grad Celsius heißen ersten Asphaltschicht geraten die Arbeiter auch bei kühleren Temperaturen auf der Siegbrücke ins Schwitzen. (Foto: Stadt)

In den ersten Schritten war auf der Siegbrücke zunächst die Betonoberfläche gestrahlt und mit einer speziellen Harzschicht versehen worden, bevorzur Abdichtung des Betons die sogenannten Bitumen-Schweißbahnen verlegt worden waren. Anschließend konnte die erste Gussasphaltschicht eingebaut werden, die momentan auf der Brücke zu sehen ist. Dieser folgtnun eine weitere Schicht aus Asphalt: die Gussasphalt-Deckschicht.

Zu guter Letzt sollen dann mit einer Harzmischung hochwertige Mineralstoffe in die Oberfläche eingearbeitet werden, die für Griffigkeit und die gewünschte Optik sorgen.Damit werden die gesamten Arbeiten an der Siegbrücke etwa gegenEnde August abgeschlossen sein. Für Fußgänger wird die Brücke voraussichtlich Ende Juni in einer Breite von sechs Metern freigegeben.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .