Infotag in Lützel: Brandschutz und Erste Hilfe zum Anfassen

(wS/red) Hilchenbach-Lützel – Fragen über Fragen werfen sich auf, wenn es um den Selbstschutz im eigenen Heim oder die schnelle Hilfeleistung bei Unglücksfällen geht. Hier setzt der Infotag des Vereins „Hilfe im Ort – Lützel“ an und bietet am 13.06.15 an der Alten Schule Lützel in Zusammenarbeit mit der Löschgruppe Lützel, Teil der Freiwilligen Feuerwehr Hilchenbach, ein vielfältiges Angebot zum Informieren, Zuschauen und Mitmachen.

Informieren

2015-06-10_Hilchenbach-Lützel_Plakat Infotag_Plakat VeranstalterZum Brandschutz in den eigenen vier Wänden oder zum Verhalten bei einem Unglücksfall gibt es vielfältige Fragen. Diese werden durch den Verein in einer verständlichen und nachvollziehbaren Form beantwortet. Neben Informationen zur Arbeit und Ausstattung der Feuerwehr, zum Ablauf eines Notrufes und den von der Leitstelle benötigten Angaben werden insbesondere der Zweck und die Installationsmöglichkeiten von Rauchmeldern ausführlich beleuchtet. Gleichzeitig gibt es die Möglichkeit, vor Ort Rauchmelder zu erwerben.

Zuschauen

Als Höhepunkt der Veranstaltung wird die Feuerwehr die Rettung einer eingeklemmten Person aus einem verunfallten Fahrzeug vorführen. Dabei wird gezeigt, mit welchen Mitteln und auf welche Art und Weise ein Fahrzeug durch den Einsatz von Schneidwerkzeugen geöffnet werden kann, um die ärztliche Versorgung eines Patienten zu ermöglichen und welche Schwierigkeiten es gibt. In diesem Zusammenhang informiert der Verein auch über den Einsatz von Rettungskarten und bietet die Möglichkeit, vor Ort eine Rettungskarte für das eigene Auto anfertigen zu lassen.

Nicht zuletzt gibt es insbesondere für Kinder die Möglichkeit, sich einen voll ausgerüsteten Feuerwehrmann unter umluftunabhängigem Atemschutz anzusehen und anzuhören – hierdurch soll die Angst vor dem Retter, der für kleine Erdenbürger sicherlich für sich allein schon furchterregend genug sein kann, genommen werden und den Fluchtinstinkt verringern.

Mitmachen

Aber auch mitmachen ist angesagt. Selbst mit anfassen und eine, diesmal nicht eingeklemmte, bewusstlose Person aus einem Auto heben, in die stabile Seitenlage bringen und einen Notruf absetzen – Handgriffe, die einmal geübt im Notfall viel Zeit ersparen. Auch wird die Gelegenheit gegeben, den richtigen Umgang mit einem Feuerlöscher oder einer Kübelspritze zu üben. So wird im Fall der Fälle unnötige Hektik vermieden und die umgekippte Kerze wird erst gar nicht zu einem Einsatz für die Feuerwehr.

Natürlich ist an diesem Tag auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt – frisch gemachte Waffeln, Kuchen und Kaffee stehen reichlich bereit.

Der Verein „Hilfe im Ort – Lützel“ freut sich auf ihren Besuch am 13.06.15 von 14-17 Uhr an der Alten Schule, zentral in Lützel.
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .