Tennisclub Thieringhausen gewinnt Lokalderby gegen TC Heggen in der Südwestfalenliga

(wS/sp) Olpe-Thieringhausen – Die 1. Herrenmannschaft des Tennisclub Thieringhausen hat im Heimspiel in der Südwestfalenliga den TC Heggen mit 6:3 besiegt und somit wieder alle Chancen auf den Klassenerhalt in der höchsten Liga des Tennisbezirks Südwestfalen. Im Lokalderby der beiden Sauerländer Vereine ging es auch um die Nummer 1 im Tenniskreis Siegen-Olpe-Wittgenstein, der im Herrenbereich keinen noch besser platzierten Vertreter stellt. In erster Linie war es aber auch ein Endspiel um den Klassenerhalt in der Südwestfalenliga, da beide Teams in der stark besetzten Liga zuvor noch nicht punkten konnten. Der Gast aus Heggen trat komplett mit Gastspielern vom TC Milstenau an, der jahrelang das Aushängeschild des Tenniskreises war und auch schon in der Verbandsliga angetreten ist.

Die Mannschaft des TC Thieringhausen, die zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte einen Sieg in der Südwestfalenliga feiern konnte: Hintere Reihe v.l.n.r.: Stefan Schneider, Alexander Freund, Marek Mrozek, Jakub „Kuba“ Jastrzebski. Vordere Reihe v.l.n.r.: Joe Offergeld, Yannick Assion und Alexander Rudenco. Es fehlen Daniel Günther und Yannick Quaedvlieg.

Die Mannschaft des TC Thieringhausen, die zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte einen Sieg in der Südwestfalenliga feiern konnte:
Hintere Reihe v.l.n.r.: Stefan Schneider, Alexander Freund, Marek Mrozek, Jakub „Kuba“ Jastrzebski.
Vordere Reihe v.l.n.r.: Joe Offergeld, Yannick Assion und Alexander Rudenco. Es fehlen Daniel Günther und Yannick Quaedvlieg.

Alexander Rudenco ging als deutscher Ranglistenspieler leicht favorisiert in das Spitzeneinzel gegen Marvin Griese vom TC Heggen. Trotz einer 3:0 Führung von TCT-Akteur Rudenco im zweiten Satz siegte Marvin Griese aber letztlich souverän in zwei Sätzen. An Position 2 und 3 konnte aber dann Thieringhausen durch Marek Mrozek und Kuba Jastrzebski punkten. Auch Yannick Assion konnte durch seinen 7:5 und 6:1 Erfolg gegen den Tennislehrer Günther Heck einen weiteren Punkt für Thieringhausen beisteuern. An Position 6 entwickelte sich ein spannendes Spiel zwischen TCT-Eigengewächs Daniel Günther und Daniel Naupas. Daniel Günther zeigte großen Kampfgeist, am Ende gab aber jeweils ein Break den Ausschlag zugunsten von Naupas. Einen ganz wichtigen Punkt steuerte Joe Offergeld bei. Der Siegener Student gewann gegen Andreas Stutte souverän mit 6:1 und 6:2, so dass Thieringhausen mit einer 4:2 Führung in die Doppelspiele gehen konnte. Hier machte das Doppel 2 Marek Mrozek gemeinsam mit Kuba Jastrzebski schnell alles klar für Thieringhausen, sie besiegten die Heggener Kombination mit 6:0 und 6:0. Ein spannendes Doppel entwickelte sich im ersten Doppel. Hier konnte Alexander Rudenco mit Yannick Assion den Match-Tiebreak des dritten Satzes gegen das Heggener Spitzendoppel Griese/Kotzur mit 10:6 gewinnen.

Thieringhausen geht nun sehr zuversichtlich in die beiden im August noch ausstehenden Spiele. Am 15. August reist der TCT als Tabellenfünfter nach Neheim-Hüsten (6.) und am 30.08. kommt mit dem TC Halden der Tabellenvierte ins Sauerland. Für den Klassenerhalt benötigt der TC Thieringhausen noch einen Sieg in diesen beiden Spielen.

Foto: Verein

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .