Drei Gründungsmitglieder der CDU-Siegen Wittgenstein ausgezeichnet

(wS/red) Netphen-Deuz – Nicht nur in Berlin erinnerte die CDU an ihren 70. Geburtstag. Auch in Siegen-Wittgenstein wurde das markante Jubiläum der Bundespartei feierlich gewürdigt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, zu der der CDU-Kreisverband Siegen-Wittgenstein am vergangenen Sonntag in den „Alten Bahnhof“ nach Netphen-Deuz eingeladen hatte, standen die drei noch lebenden Gründungsmitglieder aus dieser Region. Kreisvorsitzender Volkmar Klein (MdB) begrüßte dazu Annelie Becker, Siegen (94 Jahre), Martin Sahm, Burbach (85) und Willi Schäfer, Rudersdorf (91). Unter großem Beifall konnte er ihnen die Ehrenplakette der Bundespartei überreichen sowie das jeweilige persönliche Glückwunschschreiben der Bundesvorsitzenden, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

v.l.: Paul Breuer, Martin Sahm, Volkmar Klein, Annelie Becker und Willi Schäfer. (Foto: CDU)

v.l.: Paul Breuer, Martin Sahm, Volkmar Klein, Annelie Becker und Willi Schäfer. (Foto: CDU)

„Mit ist es wirklich eine große Ehre, heute mit denen am Tisch zu sitzen, die Geschichte unserer Region mit ihrem Engagement in der CDU verkörpern“, freute sich Volkmar Klein auch über die Redebeiträge der Geehrten, die ein wenig aus der Zeit berichteten, als sie zur damals ganz neuen Union stießen. „Es waren ganz existentielle Fragen nach Versorgung mit Lebensmitteln und Wohnraum, die uns damals ganz intensiv beschäftigten“, erzählte beispielsweise Martin Sahm.

Aber auch der CDU- Ehrenvorsitzende des Kreisverbandes, Paul Breuer, der zeitgeschichtlich über die Hälfte der 70-jährigen CDU Geschichte in herausgehobenen Funktion für die Union in Siegen-Wittgenstein wahrgenommen hat, konnte manche Begebenheit und Anekdote aus den letzten Jahrzehnten erzählen.

Kaffee und Kuchen sowie sehr informative Tischgespräche prägten einen gemütlichen aber auch nachdenklichen Jubiläumsnachmittag. „Wir wollen natürlich erfolgreich unsere Geschichte fortsetzen“, unterstrich Volkmar Klein mit Blick auf die anwesenden drei Bürgermeisterkandidaten, die sich in Siegen-Wittgenstein am kommenden Sonntag der Wahl stellen. Heide Batz aus Freudenberg, Bruno Glomski aus Netphen und Heinz-Josef Linten aus Erndtbrück freuten sich über vielfältiges Schulterklopfen und über so manch anregende Unterhaltung. „Danke für die breite Unterstützung“, so ihr Votum.
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .