Kreisel erstrahlt in frischen Farben

Obst- und Gartenbauverein sowie Bauhof legen gemeinsam Hand ein

(wS/bu) Burbach | In frischen Farben, besser gesagt in blau-gelb, erstrahlt derzeit das Zentrum des Kreisverkehrs an der Burbacher Jägerstraße. Gemeinsam haben der Burbacher Obst- und Gartenbauverein und der Bauhof der Gemeinde Burbach die Gewächse in das Beet eingebracht. Je nach Jahreszeit blühen verschiedene Pflanzen. Derzeit tauchen Männertreu, Husarenköpfe, Minisonnenblumen, Chrysanthemen, Lavendel und die Mittagsblume in ein farbenfrohes Blütenmeer. Daniel Hinkebecker vom Obst- und Gartenbauverein erklärte, dass rund 800 Pflanzen in fast 80 Mannstunden gesetzt wurden. „Wir waren im Schnitt mit 5 bis 6 Leuten vor Ort und haben das Beet wieder so gestaltet, dass es ein schönes Eingangstor bildet“, so der zertifizierte Fachwart Obst und Garten.

Die Gemeinde Burbach und der Obst- und Gartenbauverein Burbach kümmern sich gemeinsam um die Pflege der Grünfläche im Kreisel in der Jägerstraße. (Foto: Gemeinde Burbach)

Die Gemeinde Burbach und der Obst- und Gartenbauverein Burbach kümmern sich gemeinsam um die Pflege der Grünfläche im Kreisel in der Jägerstraße. (Foto: Gemeinde Burbach)

Mit dauerhaften Büschen und Stauden hat der Bauhof der Gemeinde seinen Beitrag zu Gestaltung geleistet. „Wir haben das Zentrum des Kreisels in zwei Hälfte aufgeteilt. Auf einer Seite sind immergrüne Gehölze und Büsche vorgesehen, auf der anderen Seite wechselt die Bepflanzung“, so Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers. „Ich freue mich über die Kooperation mit dem Obst- und Gartenbauverein, deren Mitglieder für die wechselnde Bepflanzung sorgen und bedanke mich dafür sehr herzlich.“ Den Dank richtete Ewers auch an die Mitarbeiter des Bauhofs.

Im Herbst sollen Blumenzwiebeln in die Erde eingepflanzt werden, damit im Frühjahr wieder die vielen Insekten, die schon jetzt im neuen Kreisel einen schönen Lebensraum gefunden haben, auch im nächsten Jahr dort wieder anzutreffen sind. „Gerade für die Bienen gibt es hier jede Menge Nahrung“, so Hinkebecker. Zur Winterzeit wird im Kreisverkehr ein Weihnachtsbaum aufgestellt.

Die Reaktionen auf den neu gestalteten Kreisel sind durchweg positiv. „Viele Menschen freuen sich über die neue Optik. Bei uns sind jede Menge positive Reaktionen eingegangen. Wir möchten damit natürlich auch für unsere Arbeit werben“, so Friedhelm Thielmann, 2. Vorsitzender des Vereins. „Mitstreiter sind daher immer herzlich willkommen.“

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]

.