Deutsche Duathlon-Meister wurden im Rathaus empfangen

(wS/ne) Netphen 23.12.2015 | Am 21.12.2015 empfing Bürgermeister Paul Wagener u.a. die Deutschen Mannschaftsmeister Duathlon vom TVE Netphen im Rathaus. Zum Meisterteam 2015 gehörten Florian Scheib (Deutscher Mannschaftsmeister Duathlon in Kalkar), Sascha Söhngen (Deutscher Mannschaftsmeister Duathlon in Kalkar), Timo Brückhof (Deutscher Mannschaftsmeister Duathlon in Kalkar + 2. Platz AK 30) und Christoph Bergmann (Deutscher Mannschaftsmeister Duathlon in Kalkar + 1. Platz AK 40). Außerdem waren Miriam Jupe (2. Platz Einzel Deutsche Meisterschaften Duathlon in der AK 35), Katrin Hartmann (2. Platz Einzel Deutsche Meisterschaften Duathlon in der AK 35), Felix Grabolle (2. Platz Mannschaft Deutsche Meisterschaften Triathlon in Peine), Paul Gnich (2. Platz Mannschaft Deutsche Meisterschaften Triathlon in Peine), Tobias Lautwein (3. Platz Mannschaft Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Cross-Duathlon in Schleiden) und Pascal Friedhoff (3. Platz Mannschaft Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Cross-Duathlon in Schleiden) der Einladung des Bürgermeisters gefolgt.

Deutsche Duathlon-Meister wurden im Rathaus empfangen. (Foto: Stadt Netphen)

Deutsche Duathlon-Meister wurden im Rathaus empfangen. (Foto: Stadt Netphen)

Paul Wagener gratulierte den Sportlern persönlich zu den hervorragenden Leistungen und überreichte ihnen ein kleines Präsent. Das Jahr 2015 war überaus erfolgreich für das TVE-Team. Zu den Highlights zählten die Deutsche Triathlonmeisterschaft in Peine und die Deutschen Duathlonmeisterschaften in Kalkar und Schleiden. Derartige Erfolge können nur durch gezieltes Training erreicht werden. Christoph Bergmann, Trainer des Teams, erläuterte, dass beim Trainingsumfang mehrere Kriterien eine Rolle spielten. Dies seien u.a. das Alter des Sportlers, seine Wettkampferfahrung sowie die Wettkampfdistanz. Letztendlich sei jedes Training individuell. Pascal Friedhoff trainiert beispielsweise 10 bis 12 Stunden pro Woche in den Monaten Januar bis Mai.

Florian Scheib berichtete, dass zum Triathlon-Team mittlerweile 55 Sportler gehörten, in 2008 waren es 17 Athleten. Neben Training und Wettkämpfen kommt beim TVE-Team aber auch die Gemeinschaft nicht zu kurz. Im März 2016 steht z.B. ein Trainingslager auf Mallorca auf dem Programm. Florian Scheib betonte, dass alle Team-Mitglieder Hobby-Sportler seien. Gerade der Triathlon-Sport erfreue sich zunehmender Beliebtheit. Ein Indiz hierfür könnte die Wahl eines Triathleten zum Sportler des Jahres sein, übrigens zum ersten Mal in der Geschichte der bedeutendsten Sportlerwahl Deutschlands.

Bürgermeister Paul Wagener resümierte, dass es in Netphen viele Talente in den Triathlon-und Duathlon-Disziplinen gebe, und alle Aktiven könnten stolz auf ihre Erfolge sein. Auch für das Jahr 2016 wünschte der Verwaltungschef dem TVE-Team viele Siege bzw. gute Platzierungen und vor allem eine gute Gesundheit.

.

Anzeige
Hier Werbung buchen


Douglas