Prellballer vom TVG Buschhütten holen zum 2.Mal den Pott!

(wS/red) Kreuztal 07.12.2015 | Am 28. November stand für die Buschhütter Prellballer das letzte Prellballturnier für 2015 auf dem Programm. Die Barmer TG (Wuppertal) richtet seit einigen Jahren das Horst-Beyer-Gedächtnis Turnier aus. In der frisch renovierten Halle, bei geschätzten 25°C Hallentemperatur und 8 Spielen sollte es ein anstrengendes Turnier werden.

2015-12-07_Siegen_Prellball_TVG_Buschhütten  (1)

Direkt im 1. Spiel standen uns die starken Männer von TSG Friesen Haspe gegenüber. Zu unserem Glück verschlugen sie direkt 2 Bälle und somit gingen wir mit 2 Bällen in Führung. Das gab uns erstmal die nötige Sicherheit und so bauten wir die Führung aus. Am Ende stand es 27:25 für Buschhütten, unser 1. Angstgeber war bezwungen.

Im 2. Spiel wurde Michael Kautz geschont und so kam Michael Dittmann ins Spiel. WMTV Solingen wollte uns das Leben schwer machen. Nach kurzer Zeit hatten wir ihr Spiel durchschaut und gingen in Führung. Mit der nötigen Sicherheit aus dem 1.Spiel bauten wir die Führung bis zum Schlusspfiff auf 31: 21 aus, der nächste Sieg war geschafft.

2015-12-07_Siegen_Prellball_TVG_Buschhütten  (2)

Barmer TG (Herren) hieß der nächste Gegner. In den vielen Begegnungen der letzten Jahre gab es schon immer packende und spannende Spiele, in denen wir dicht dran waren aber nicht gewinnen konnten. Wie im ersten Spiel gingen wir in Führung, aber der Gegner holte auf und ging in Führung. Zur Halbzeit lagen wir knapp zurück. Dann aber starteten wir eine Aufholjagd und kamen ran. Einige leichtsinnige Bälle des Gegners zum Schluss der Partie nutzten wir und gingen in Führung. Die nächste kleine Sensation war erreicht, ein 26:22 Sieg gegen Barmer TG.

Im 4. Spiel stand uns Linden Dahlhausen gegenüber. Keine unlösbare Aufgabe, ging man in der Vergangenheit mehrmals als Sieger vom Platz. Mit dem nötigen Selbstvertrauen aus 3 Siegen spielten wir unser Spiel und gingen mit 28:23 als Sieger vom Platz.
Haaner TB, nicht die schnellste Mannschaft aber mit sehr viel Erfahrung, machte uns tatsächlich das Spiel sehr schwer. Zudem schlichen sich bei uns unerwartete Fehler ein, die Prellballwelt stand plötzlich Kopf. Haan führte sogar zur Pause mit 3 Bällen. Zum Glück ging noch frühzeitig ein Ruck durch unsere Mannschaft und wir schafften die Kurve. Mit dem Schlusspfiff stand es 25:23 für Buschhütten, das hätte auch ins Auge gehen können.

Barmer TG (Frauen), bis zu diesem Zeitpunkt wie wir ungeschlagen. Viele meinten schon, das wäre das vorgezogene Endspiel.Hochkonzentriert gingen wir an den Start, Barmen machte die ersten leichtsinnigen Fehler, sollten sie uns nicht für ernst nehmen? Die Führung wechselt fast minütlich, ein sehr anstrengendes Spiel. In der 2.Halbzeit konnten wir uns ein wenig absetzten. Barmen musste das Risiko erhöhen, Fehler schlichen sich ein und Bälle gingen verloren. Der Schlusspfiff ertönte und die nächste Sensation war erreicht, Buschhütten schlagen nach den Männern auch die Damen am Ende deutlich mit 26:20. Spätestens jetzt konnte man von dem Pokal träumen.

Aber ganz so weit war noch nicht, im Buschhütter Restprogramm standen noch der TUS Wegberg und der Hatzfelder TV. Gegen den TUS Wegberg, der selbst viele Fehler machte gab es einen sicherer 31:20 Sieg. Im letzten Spiel, die Kräfte verließen uns so langsam, wollte uns noch der Hatzfelder TV ärgern.

Wir mobilisierten die letzten Kräfte und schickten die Hatzfelder mit 19:15 vom Platz. Nach unserer Rechnung mussten wir Turniersieger sein, ab so ganz Glauben konnten wir es erst als die Turnierleitung das offizielle Endergebnis verkündete. Nach 2012 gewinnt der TVG Buschhütten 2015 zum 2. Mal den Wanderpokal.

Fotos: TVG Buschhütten

Anzeige /
Hier Werbung buchen



Douglas