Neues (und Altes) aus dem Mini-Museum

Heimatverein Neunkirchen stellt in roter Telefonzelle aus

(wS/red) Neunkirchen 15.01.2016 | Das breite Tätigkeitsspektrum des Neunkirchener Heimatvereins wird derzeit in der roten Telefonzelle in Neunkirchens Zentrum dokumentiert. Viele Fotos weisen auf die unterschiedlichen Aktivitäten – vom Backesfest über die Kunst- und Hobbyausstellung bis zum Aufstellen von Bänken hin. Das Interieur der „telephone box“ zeigt hingegen Arbeitsgerät aus alter Zeit: Melkeimer, Sense und Dreschflegel sind dem „Museum des Freien Grundes“ entliehen, dessen Bestand der Heimatverein liebevoll Am Leyhof 2 pflegt. Dort warten auf 600 m² jeden zweiten Sonntag im Monat von 14.00 bis 18.00 Uhr mehr als 3.000 Exponate aus Bergbau, Hauberg, Handwerk und Alltagskultur auf die Besucher.

2016-01-15_Neunkirchen_Heimatverein_telefonzelle_Ausstellung(2)

Hier überlegen die Mitglieder des Heimatvereins Neunkirchen noch, welche Fotografie wo platziert werden soll

Noch bis Anfang März sind die Ausstellungsstücke und Fotografien im Mini-Museum zu sehen. Wer dabei Lust bekommt, noch mehr über die Heimatfreunde zu erfahren oder sie gar bei ihrer Arbeit zu unterstützen, der kann sich unter http://www.hvv-neunkirchen.de informieren. Die Internetseite zeigt auch, dass der Heimatverein alljährlich an den Ferienspielen teilnimmt, regelmäßig eine Fackelwanderung organisiert, dass der Mädelsflohmarkt ein echter Publikumsmagnet ist und dass die Mitglieder des Heimatvereins gern auch auf Schusters Rappen die Natur vor Ort und darüber hinaus erkunden. Also: Einfach mal reinklicken…

2016-01-15_Neunkirchen_Heimatverein_telefonzelle_Ausstellung(3)

Das Werk der Heimatfreunde ist vollendet. Noch bis Anfang März können die Passanten sich in der roten Telefonzelle über die Arbeit des Heimatvereins informieren.

Die rote Telefonzelle, ein Geschenk der Partnerstadt Gainsborough, kann seit Beginn des vergangenen Jahres als Ausstellungs- und Werbefläche von Vereinen, Schulen und Organisationen genutzt werden. Über einen Zeitraum von zwei Monaten wird der britische Import den Interessenten kostenlos von der Gemeindeverwaltung zur Verfügung gestellt. Die Nachfrage ist groß, schließlich stehen die rund dreieinhalb Kubikmeter zentral am Rathausplatz, unmittelbar neben einer Bushaltestelle und ziehen viele Blicke auf sich.

Fotos: Heimatverein Neunkirchen

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .