Schweizer Autor Dudo Erny referierte in Siegen

„Die Ursachen der Einwanderung“

(wS/red) Siegen 19.10.2016 | Kürzlich referierte der Schweizer Autor Dudo Erny in der Siegerlandhalle zum Thema „Bevölkerungsexplosion, Ökologie und Migration“.

2016-06-01_Siegen_Siegerlandhalle_Ausbildungsmesse_Foto_Hercher_3

Archivfoto: Hercher

Auf Einladung der AfD Siegen-Wittgenstein lauschten die Zuhörer dem eineinhalb-stündigem Vortrag mit großem Interesse. Erny beschrieb Ursachen und Folgen des exponentiellen Bevölkerungswachstums besonders in den ärmsten Ländern, das laut Erny durch die seit Jahrzehnten betriebene Entwicklungshilfepolitik zu stetig mehr statt weniger Armut und Elend führt. „Wer im Jahr 1950 auf die Welt gekommen ist, musste sich die Ressourcen mit 2,5 Milliarden Menschen teilen. Heute leben 7,4 Milliarden Menschen auf der Welt und jedes Jahr nimmt die Bevölkerung um weitere 80 Millionen Erdenbürger zu – die alle Nahrung, Bildung und Arbeit brauchen. Dieses Bevölkerungswachstum findet eigentlich nur in den Entwicklungsländern statt, während in Europa die Einwohnerzahl wegen der niedrigen Geburtenrate schrumpft. Wer nun glaubt, dem demografischen Ungleichgewicht durch Zuwanderung entgegen treten zu können, schafft keine Lösungen, sondern dramatische Probleme. Eine Integration von Menschen mit völlig anderem kulturellen und religiösen Hintergrund sei „nicht nur außerordentlich kostenaufwendig und schwierig, sondern aller Erfahrungen und Kenntnissen nach schlicht nicht möglich“, so Erny in seinem Vortrag.

Als wesentlich sinnvoller erachtet Erny die Schaffung echter Anreize. Nach seiner Auffassung muss den Menschen in den Entwicklungsländern ein auskömmliches Leben ohne das Altersvorsorgemodell „Kinderreichtum“ ermöglicht werden. In Deutschland hingegen muss laut Erny der Kinderwunsch unterstützt, gefördert und auch finanziell wieder attraktiv gestaltet werden. „Ein langer Weg also, der da vor uns liegt. Und der vor allem einen politischen Willen erfordert, der besonders in rot-grünen Ideologien keinen Platz findet. Hier besteht dringender Handlungsbedarf“, so Erny.

Dudo Erny wurde 1953 in Jugoslawien geboren und ist 1965 mit der Familie in die Schweiz ausgewandert, wo er an der Universität in Zürich Geografie studiert hat. Bekannt wurde Erny vor allem durch seine Bücher „Die Grünschwätzer“, in dem er die Folgen der Überbevölkerung auf die Ökologie beschreibt, und „Das Verschwinden der Europäer“, der Grundlage seines Vortrags.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="28"]