Viel zu schnell unterwegs! Fahrverbote verhängt

(wS/ots) Siegen-Wittgenstein 10.11.2016 | Bei gezielten Geschwindigkeitskontrollen an fünf verschiedenen Örtlichkeiten in Siegen, Kreuztal, Netphen und Wilnsdorf wurden am Mittwoch (09.11.2016) mehrere Verstöße festgestellt.

In Dreis-Tiefenbach raste ein Mercedes Sprinter mit 70 km/h über die Kreuztaler Straße. Auf dem Streckanabschnitt, bei dem es sich um einen Schulweg handelt, sind höchstens 30 km/h erlaubt. Den Fahrer erwarten ein deftiges Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot.

Mit diesen Konsequenzen müssen auch die Fahrer eines BMW und eines Mercedes rechnen, die innerhalb der geschlossenen Ortschaft Siegens auf der Geisweider Straße geblitzt wurden. Bei erlaubten 50 km/h wurde der BMW- Fahrer mit 81 km/h und der Mercedes- Fahrer mit 83 km/h gemessen.

Archivbild: Kay-Helge Hercher

Archivbild: Kay-Helge Hercher

Da zu schnelles Fahren nach wie vor die Todesursache Nummer 1 auf unseren Straßen ist, rät die Polizei zu entsprechend vorsichtiger und vorausschauender Fahrweise und gibt zu bedenken, dass bereits 15 km/h mehr oder weniger über Tod oder Leben entscheiden können. Bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 65 km/h sterben 8 von 10 angefahrenen Fußgängern. Bei 50 km/h überleben 8 von 10.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier