DRK-Ortsverein Siegen-Nord blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück

(wS/red) Siegen 04.05.2017 | Der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Siegen-Nord, Jens Kamieth, hatte einmal mehr die dankbare Aufgabe eine Mitgliederversammlung zu leiten, die rundum ein erfolgreiches und engagiertes Jahr 2016 bilanzieren konnte. Auf der Basis einer stabilen finanziellen Kassenlage nahmen die Helferinnen und Helfer unter der Leitung von Thorsten Weil und Brigitte Flegler, sowie die Aktiven des Frauenarbeitskreises unter der Leitung von Roswitha Breitenbach mit großem Einsatzwillen die anliegenden Einsätze wahr und taten unterm Strich wie selbstverständlich ihre Pflicht. Ob bei Blutspende-Aktionen, das Engagement im sozialen Bereich, Aktivitäten der Küche, bei diversen Sanitätswachen sowie den Einsätzen des RTW – das Rotkreuzteam funktionierte in allen Bereichen ihrer umfangreichen Aufgabenpalette. Das dieses breitgefächerte Angebot auch einer hochkarätigen Ausbildung bedarf, die permanent auf hohem Niveau gehalten werden muss, lässt ahnen, wieviel Freizeit die „Nordler“ investieren, um verantwortungsvollen Dient zu tun.

Daniela Wißmann, Kreisrotkreuzleiterin des DRK- Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein erwähnte lobenswert in ihrem Grußwort die hervorragende Zusammenarbeit mit dem DRK-OV Siegen-Nord.

Brigitte Flegler, Rotkreuzleiterin, berichtete detailliert über die vergangenen Aktivitäten des Ortsvereins. Insgesamt wurden die Helferinnen und Helfer an über 40 Dienstabenden aus und weiter gebildet. 1500 Stunden verbrachten sie auf den verschiedensten Sanitäsdiensten, wie der Volksbank Schülerlauf mit 3.500 Teilnehmern oder dem AOK Firmenlauf mit fasst 10.000 Teilnehmern und anderen Sportveranstaltungen. Aber auch das Küchenteam unter der Leitung von Dagmar Weil und Thomas Erdelen mussten häufig den Kochlöffel „schwingen“. Egal ob es der Einsatz auf dem Geisweider Flohmarkt war, oder u.a. das Kochen für einen Kindergarten wurden meisterhaft vom Team absolviert.
Bärbel Weil, stv. Rotkreuzleiterin, gab in Vertretung von Sebastian Kulle und Christine Zimmer einen Einblick über die Herausforderungen im Bereich der Einsatzdienste. In 40 Fällen rückte der RTW oder KTW zu Wohnungs- und Gebäudebränden oder Sonderlagen wie Zugriffe der Polizei aus. Bei 105 Einsätzen wurde direkte Hilfe für den Menschen im Rettungsdienst, wie z.B. bei Verkehrsunfällen oder der Notfall im Haushalt geleistet.

Das Foto zeigt die Geehrten mit dem Vorstand und der neuen Rotkreuzleitung
Foto: DRK Siegen-Nord e.V.

Volker Weil berichtet über die Arbeit der 3. Einsatzeinheit. Hier gab es im Berichtsjahr keine großen Einsätzen. Dafür wurde aber an mehreren Dienstabenden das Aufbauen und Einrichten von Zelten, sowie die Handhabung der Geräte des MANV-Containers geübt, um

für den nächsten größeren Einsatz wieder bereit zu sein.

Auch der Frauenarbeitskreis hatte im vergangenen Jahr alle Hände voll zu tun. Sei es beim Montagskaffee, der Unterstützung der aktiven Helfer des Ortsvereins oder bei der Blutspende. Bei 12 Terminen mussten die Helferinnen rund 101 Blutspender davon 48 Erstspender mit einem tollen Buffet und Getränken nach ihrer Spende versorgen. Ebenso wurden zwei Ausflüge gemacht. Eine Halbtagsfahrt zum Biggesee und eine Tagesfahrt zum Nationalpark-Museum „Kellerwald“ am Edersee.

Damit das alles vorher erwähnte reibungslos funktioniert, bedarf es auch einer finanziellen positiven Grundlage. Die Verantwortung liegt hier seit vielen Jahren in den Händen von unserem Schatzmeisters Dieter Hartmann in Verbindung mit dem Vorstand. Hartmann: „Auch im Berichtszeitraum 2016 können wir auf eine gute und geordnete Entwicklung zurückblicken“.

Die anstehende Wahl ergab folgendes Ergebnis:
Brigitte Flegler (Rotkreuzleiterin) und Bärbel Weil (stv. Rotkreuzleiterin) wurden in ihren Ämtern für 4 Jahre wiedergewählt. Thorsten Weil (Rotkreuzleiter) und Peter Stahl (stv. Rotkreuzleiter) wurden für 2 Jahre gewählt. Volker Weil und Gertrud Paulus wurden als Kassenprüfer wiedergewählt.

Herr Kamieth nahm die anstehenden Ehrungen vor:

Geehrt wurden in der aktiven Bereitschaft: Mirko Ullrich (5 Jahre), Josi Trapp, Peter Stahl, Volker Panthel (10 Jahre), Thomas Erdelen (35 Jahre), Bärbel Weil (45 Jahre), Eberhard Stolz und Erika Kill (55 Jahre.

Der Frauenarbeitskreis ehre folgende aktive Mitglieder:
Brunhilde Klei (10 Jahre), Elke Schmidt (30 Jahre).
Fördermitglieder: Gabriele Schneider-Irle (25 Jahre), Waltraud Brühl, Ilse Martin (50 Jahre), Marianne Hohn (60 Jahre).
Fördermitglieder Ortsverein: Jutta Eckert, Gisela Höfer, Margret Weber (25 Jahre), Ute Gossmann, Hans-Heinrich Gossmann, Renate Sünkel, Bernd Knopf (40 Jahre, Ilse Mächler (60 Jahre)

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier