Mit Beobachtungsgabe und Engagement neuen Außenbereich der Kita Lillipuz gestaltet

(wS/red) Siegen 13.07.2017 | Grund zum Feiern hatten die Eltern, Kinder, Erzieherinnen und Erzieher sowie die Trägerin Alternative Lebensräume GmbH der Kita Lillipuz bei ihrem diesjährigen Sommerfest. Die Um- und Neugestaltung des Außenbereichs ist nahezu vollendet und wird bereits gern von den Kindern aller Altersgruppen angenommen. Erzieherin aus der Wichtelgruppe Sabrina Preußer war neben Julia Reifenrath, Mutter eines U3-Kindes im Zwergenstübchen, sowie Geschäftsführerin Sonja Becker bei der Umsetzung mit dabei. Gemeinsam fingen sie im Oktober letzten Jahres mit der Planung für das neue Außengelände an, dass heute eingeweiht wurde. Da bot sich das Thema „Baustelle“ für dieses Sommerfest natürlich an.

Sabrina Preußer und Sonja Becker,sowie Julia Reifenrath und Kita Leiterin Evonne Engelmann-Gräf beim Durchtrennen des Absperrband

„Wir haben beobachtet, wo sich Kinder am liebsten aufhalten und gespürt, was sie für draußen brauchen. Sie verstecken sich gerne, doch auf dem Gelände der 2014 neu gebauten Kita fehlte es an entsprechend ausreichendem Buschwerk, andere kletterten auf nicht dafür vorgesehenen Dingen, den Kleinsten waren die Größeren manchmal zu wild und alle waren gerne in dem kleinen Hang unterwegs“, schildert Sabrina Preußer einige Beobachtungen, die der Neugestaltung zugrunde gelegt wurden. Mitbedacht wurden auch kurze Wege vom Gruppenraum in den Außenspielbereich und das Thema Sicherheit stand recht weit oben. Sonja Becker betonte bei der Eröffnung auch: „Bewegung ist ein wesentlicher Teil in unserem Konzept, was sich jetzt mit der Umgestaltung hier sehr gut wiederfindet.“ So kamen auch gleich einige in Bewegung, um die von ihr mitgebrachten Geschenke für die Kinder, fünf Außensitzsäcke, mit Luft zu befüllen.

Die symbolische Scheckübergabe des Freundeskreises der Kita Lillipuz mit Anne Klein und Sarah Schuß an die Kinder.

Der Spielbereich der Kinder unter 3 Jahren wurde zum Haupteingang verlegt und eine Nestschaukel im Sand aufgestellt, hinzu kamen Versteck- und Klettermöglichkeiten für „Erstkletterer“. Schon geübtere, ältere Kinder finden im unteren Teil der Kita einen Bereich zum Klettern. Weidentipis und ein Klettergerüst wurden ebenfalls für die Größeren gebaut. Hinzu kam mehr Sonnenschutz, ein kleiner Hang erhielt einen Weg mit Beerensträuchern. Hier können die Kinder sehen wie alles wächst und gedeiht. Geplant ist außerdem noch ein Gartenhäuschen zur Unterbringung der Fahrzeuge und der Spielsachen für draußen.

Erst die Bewegung, dann das Ausruhen. Eltern und Kita-Leitung beim Sitzsäckefüllen

Was auch noch entstehen wird, ist eine Matschküche mit Sinnespfad. Hier konnte der Freundeskreis der Kita Lillipuz als Förderverein den Kindern einen Scheck im Wert von 1000,- Euro, die durch die Sparkassen-Aktion Herzenswunsch zusammengekommen waren, überreichen. Da staunte sogar Bob der Baumeister, der zum Sommerfest trotz Hitze seinen Helm nicht in den Sand setzte und sich unermüdlich mit Kindern und Eltern fotografieren ließ. Die Unermüdlichkeit und das Engagement der Eltern und Erzieherinnen und Erzieher wurde von Sonja Becker vor dem Durchtrennen des Baustellenbandes gelobt. Die Eltern aus dem Elternrat betonten ihrerseits, die von ihnen geschätzte Vielseitigkeit der Erzieherinnen und Erzieher der Kita Lillipuz, indem sie ihnen das Prädikat „Lieblingsmenschen“ verliehen. Zum weiteren Gelingen des Sommerfestes trugen die Spielstationen, eine Tombola sowie das Buffet von Eltern und Kita bei.

Fotos: Alternative Lebensräume GmbH

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier