Schneereiches Wochenende führt zu zahlreichen Unfällen: Sieben Verletzte

(wS/ots) Siegen-Wittgenstein 11.12.2017 | Im Zeitraum von Freitagmorgen (08.12.2017) bis Montagmorgen (11.12.2017) kam es im Kreisgebiet zu zahlreichen Unfällen.

Rund 140 Mal mussten Streifenwagen zu Unfällen ausrücken, bei denen Sachschäden zu verzeichnen waren. Die überwiegende Anzahl dieser Unfälle dürfte dabei auf die winterlichen Straßenverhältnisse zurückzuführen sein. Bei fünf weiteren Unfällen musste neben der Polizei auch der Rettungsdienst anrücken, da sich bei diesen Unfällen insgesamt sieben Personen Verletzungen zugezogen hatten. Zum Glück blieb es bei leichten Verletzungen. So kam es unter anderem am Sonntag (10.11.2017) um 14:15 Uhr zu einem Frontalzusammenstoß auf der Leimbachstraße. Hier krachten auf der winterglatten Straße ein 22-jähriger Astra-Fahrer und ein 28-jähriger Mercedes-Fahrer frontal zusammen. Dabei zogen sich eine 58-jährige Mitfahrerin in dem Mercedes und ein zweijähriger Junge in dem Astra leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte verbrachten die beiden Verletzten in Krankenhäuser. Allein bei diesem Unfall entstanden Schäden in Höhe von über 16.000 Euro.

Symbolfoto

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier