Nach häuslicher Gewalt: Polizei nimmt Übeltäter in Gewahrsam

(wS/ots) Siegen 16.03.2018 | In der Nacht zu Freitag, gegen 01.30 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus in Siegen-Geisweid zu einer häuslichen Gewalt, bei der eine 50-jährige Frau leichte Verletzungen davon trug. Der Übeltäter – ein unter erheblichem Alkoholeinfluss stehender 43-jähriger Mann – sollte anschließend von der Polizei für zehn Tage der Wohnung verwiesen werden. Dabei leistete der 43-Jährige jedoch erheblichen Widerstand, so dass schließlich Pfefferspray gegen ihn eingesetzt werden musste. Anschließend wurde er in Handschellen dem Polizeigewahrsam zugeführt. Auf der Wache wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Polizeibeamte gegen ihn gefertigt. Zudem erhielt er ein zehntägiges Rückkehrverbot für die betreffende Wohnung. An dem Einsatz waren mehrere Streifenwagen der Weidenauer Wache beteiligt.

Nach dem Einsatz von Pfefferspray konnte der Übeltäter in Gewahrsam genommen werden. (Symbolfoto: wiriSiegen.de)

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier