Internationale Woche gegen Rassismus in Hilchenbach

Alle(s) anders – alle(s) gleich!?! in Hilchenbach… Unter dieser Überschrift fand im März ein Projekt in Kooperation der Carl-Kraemer-Realschule, der Schulsozialarbeit und des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Hilchenbach statt. In dessen Zeitraum lagen die Internationalen Wochen gegen Rassismus, an welchen die Partner sich zum sechsten Mal beteiligten.

(wS/red) Hilchenbach 05.04.2018 | Die verschiedenen Angebote, Veranstaltungen und Events waren sehr abwechslungsreich, vermittelten Wissen, regten zum Nachdenken und zur Reflektion des Verhaltens von sich und anderen an. Eine lange Liste von Aktivitäten, wie zum Beispiel die Fahrt der Realschule zur Gedenkstätte Hadamar, die Besuche der Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ , der Workshop „Vielfalt der Diskriminierung und ihre Wurzel“ von der DGB Jugendinitiative Siegen Nazifrei, die Gesprächsrunden mit Jugendlichen, haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Flüchtlingshilfe sowie Geflüchteten in der Aula der Realschule, das Theaterstück „Tawle – am Kopf des Tisches“ des Rheinischen Landestheaters Neuss im Jugendzentrum „Next Generation“, die Schulaufführung des Theaterstücks „Dreck“ der Kulturschule Leipzig und nicht zuletzt das über den gesamten Veranstaltungszeitraum gelaufene Kreativprojekt „Gemeinsam in Hilchenbach“ boten verschiedenste Möglichkeiten der Mitwirkung.

Fotos: Stadt Hilchenbach

Das durch den Kreisjugendring Siegen-Wittgenstein geförderte Projekt, leistete aufgrund der Angebotsvielfalt und der zahlreichen Akteure einen wichtigen Betrag zum Verständnis verschiedener Gruppen und Kulturen bei den Mitwirkenden, motivierte zur Empathie für Menschen, welche Erfahrungen von Diskriminierung machen und ermutigte zur offenen Begegnung dem Gegenüber. Neben der Aneignung von bisher Unbekanntem, wurde den Mädchen und Jungen ein Spiegel vorgehalten und so zur kritischen Betrachtung des eigenen Verhaltens und der eigenen Vorurteile angeregt. Ebenso wurde dazu ermuntert, Aussagen und Einstellungen anderer auf Sinn und Wahrheit zu prüfen, bevor man sie hinnimmt, oder gar übernimmt.

Die Projektwochen führten zu vielen angeregten Gesprächen und intensiven Diskussionen zu den Themen Vielfalt, Respekt und Toleranz und haben oft gezeigt, dass in Hilchenbach viele/s doch nicht so anders sind/ist, es aber andererseits vielleicht auch langweilig wäre, wenn alles immer gleich blieb.


.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier