Luftraumüberwachung schläft nicht

Erndtebrücker Luftraumüberwachungszentrale ist unabhängig von Streikaufrufen.

(wS/red) Erndtebrück 10.04.2018 | Entgegen anderslautender Berichterstattungen steht die Luftraumüberwachungszentrale in Erndtebrück nicht im Zusammenhang mit den aktuellen Streiks im Öffentlichen Dienst.

Die Überwachung, sowie die Gewährleistung der Sicherheit des deutschen Luftraums ist eine hoheitliche Aufgabe. Diese Aufgabe wird beim Einsatzführungsbereich 2 in Erndtebrück an 365 Tagen, 24 Stunden rund um die Uhr wahrgenommen.

Das hierbei eingesetzte Personal besteht im Wesentlichen aus Soldatinnen und Soldaten, die auf Grund ihrer besonderen rechtlichen Stellung, nicht berechtigt sind an Streiks teilzunehmen. Somit bleibt die wichtige Aufgabe, den Luftraum über Deutschland zu überwachen, zu jeder Zeit ungefährdet.

Die in der Hachenberg-Kaserne Beschäftigten zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich ebenfalls an keinerlei Maßnahmen in Zusammenhang mit den aktuellen Streiks im öffentlichen Dienst beteiligt.

Symbolfoto: Daniel Heinen

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier